Zu den Inhalten springen

Freiburger Patientenverfügung

- gemeinsam entscheiden -

Das Projekt "Freiburger Patientenverfügung - gemeinsam entscheiden" hatte zum Ziel Hausärztinnen und Hausärzte und ihre Patientinnen und Patienten bei der Beratung rund um das Thema Patientenverfügung zu unterstützen. Mit der "Freiburger Patientenverfügung" können Hausärzte gemeinsam mit ihren Patienten eine individuelle Patientenverfügung erstellen. Hierfür haben wir Ihnen unten nützliche Informationen und Materialien zusammengestellt.

Das Projekt "Freiburger Patientenverfügung - gemeinsam entscheiden" führt das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungsprojekt "Umsetzung des Modell der Partizipativen Entscheidungsfindung in der hausärztlichen Praxis am Beispiel der Patientenverfügung" fort, dass vom 01.04.2008 – 30.11.2011 im Lehrbereich Allgemeinmedizin durchgeführt wurde.

Die "Freiburger Patientenverfügung" wurde im Rahmen dieses Projektes im Lehrbereich Allgemeinmedizin des Universitätsklinikums Freiburg entwickelt und wurde vom Hausärzteverband Baden-Württemberg e.V. übernommen. Die einzelnen Module der Patientenverfügung entsprechen den Empfehlungen des Bundesministeriums für Justiz (BMJ).

Folgende Informationsmaterialien können sie hier direkt downloaden:

Das Ansichtsexemplar der „Freiburger Patientenverfügung“  kann Ihnen helfen das informative Gespräch zwischen Patient*in und Hausärzt*in und die Verfassung einer personalisierten Patientenverfügung vorzubereiten.


Information für Hausarzt*innen

Seit dem 01.01.2014 ist die Verantwortlichkeit für die „Freiburger Patientenverfügung“ auf den  Hausärzteverband Baden-Württemberg e.V. übergegangen. Es wurde ein am Computer ausfüllbares Formular entwickelt, das Ihnen die Erstellung einer individualisierten Patientenverfügung zusammen mit ihren Patientinnen und Patienten ermöglicht. Diese Patientenverfügung ist entstanden aus den Modulen des Bundesministerium für Justiz (BMJ). Wenn Sie Interesse an der „Freiburger Patientenverfügung“ haben, können Sie diese auf der Seite des HÄV im Internen Bereich für Mitglieder downloaden.

Sehr informativ ist auch eine Publikation mit Empfehlungen der BÄK und der zentralen Ethikkommision  bei der Bundesärztekammer mit dem Titel "Umgang mit Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung in der Ärztlichen Praxis.".

Benötigen Sie darüber hinaus weitere Informationen, dann schreiben Sie uns bitte unter  angela.kotterer@uniklinik-freiburg.de

Projektkoordination Forschung

 

Dr. med. Claudia Salm MSc
claudia.salm@uniklinik-freiburg.de
Telefon: + 49 761 270-72491

 

Institut für Allgemeinmedizin
Elsässer Str. 2m
79110 Freiburg

Telefon +49 (0) 761 270-72490
Telefax +49 (0) 761 270-72480