Zu den Inhalten springen

Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Historie

Bereits vor 25 Jahren wurden auf der anästhesiologischen Intensivtherapiestation Patienten mit extrakorporalen Oxygenatoren behandelt. Damit ist die Universitätsklinik Freiburg einer der ältesten Anbieter für invasiven Lungenersatz in Deutschland. Damals war der Einsatz durch die Größe der Geräte und den technischen Aufwand begrenzt. Die Entwicklung von verbesserten Oxygenator-Membranen und kleineren Steuereinheiten führten zu einer Renaissance der ECMO im intensivmedizinischen Bereich.

In der Universitätsklinik Freiburg gehört die Anwendung der ECMO mittlerweile zu einem festen Bestandteil bei der Therapie schwerwiegender Lungenfunktionsstörungen. Zum Standardverfahren ist die ECMO spätestens seit der H1N1-Pandemie (Schweinegrippe) in den Jahren 2009 und 2010 geworden, als zahlreiche auch junge Patienten mit sehr schweren Formen des akuten Lungenversagens behandelt werden mussten.

Im Jahr 2009 wurde von der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivtherapie gemeinsam mit den Abteilungen Kardiologie und Angiologie, Herz- und Gefäßchirurgie und Kardiotechnik des Universitätsherzzentrums das Freiburger Zentrum für invasiven Lungenersatz (iLF) gegründet.

Die enge Zusammenarbeit der beteiligten Disziplinen des Freiburger Zentrums für invasiven Lungenersatz ermöglicht eine schnelle und zielführende Behandlung der Grundkrankheit und eine rasche Intervention beim Auftreten von Komplikationen.

Rund um die Uhr steht ein interdisziplinäres Team bereit, das bettseitig in anderen Kliniken ein extrakorporales Verfahren implantieren und die Patienten im Anschluss an unser Klinikum transportieren kann.

Mit klinikumsweit etwa 150 bettseitigen Verfahren (ECMO und ECLS) pro Jahr gehört Freiburg deutschlandweit zu den Zentren mit der größten Expertise in diesem Bereich. Die große Erfahrung und die interdisziplinäre Zusammenarbeit ermöglichen den für ein erfolgreiches Lungenersatzzentrum notwendigen hohen Qualitätsstandard.

zurück

Beteiligt am :