Zu den Inhalten springen

Klinikumsapotheke

Dienstleistungsspektrum Analytik

In unserem gut ausgestatteten Labor werden pharmazeutische Analysen angefertigt. Wir besitzen nicht nur die apparative Standardausrüstung einer Apotheke für nasschemische Verfahren, sondern auch moderne Analysengeräte (HPLC, UV, IR, LCMS). Die Hauptaufgabe der Analytikabteilung ist die Qualitätskontrolle der in Eigenherstellung produzierten Produkte: dazu gehören die laut Apothekenbetriebsordnung erforderlichen Eingangs- und Endkontrollen für die Produktion. Auch eine Stichprobenkontrolle der von der Apotheke auf Lager gehaltenen Fertigarzneizmittel ist eine gesetzliche Vorgabe. Für neue Produkte, die auf Anfragen der Stationen in der Apotheke hergestellt werden sollen, müssen valide Haltbarkeitsdaten und Stabilitätsdaten von Mischrezepturen ermittelt werden. Regelmäßig erfolgen Qualitätsvergleiche von Fertigarzneimitteln für den Apothekeneinkauf. Auch Anfragen der Stationen zu Stabilität und Kompatibilität von Infusionslösungen bearbeitet die Abteilung regelmäßig.

Gesetzlich vorgeschriebene Aufgaben laut Apothekenbetriebsordnung:

  • Eingangskontrolle aller in der Apotheke verwendeten pharmazeutischen Grundstoffe
  • Endkontrolle aller defekturmäßig hergestellten Eigenproduktionen (Chargen von Rezepturen mit max. 100 Abgabeeinheiten)
  • Stichprobenkontrolle von Fertigarzneimitteln

Dienstleitungen für andere Bereiche des Klinikums

  • Bearbeitung von Anfragen zur Haltbarkeit verschiedener Rezepturen
  • Methodenentwicklung und Durchführung von Arzneistoffkonzentrationsmessungen in Körperflüssigkeiten und Geweben im Rahmen von klinischen Studien (Drug Monitoring)

Weitere Aufgabengebiete

  • Pyrogentests
  • Chromatographische Analysen
  • Betreuung von zahlreichen Forschungsprojekten

Apotheke des Universitätsklinikums Freiburg

Hugstetter Straße 55
79106 Freiburg

Telefon: 0761 270-54510
Telefax: 0761 270-54480
E-Mail: apotheke.sekretariat
@uniklinik-freiburg.de