Zu den Inhalten springen

Klinik für Augenheilkunde

Studium – ein Leben lang

Für OSCE haben wir Oscar entwickelt (rechts im Bild), der besonders geduldig seinen Augenhintergrund spiegeln lässt.

Für OSCE haben wir Oscar entwickelt, der besonders geduldig seinen Augenhintergrund spiegeln lässt.

Kurs "Augenheilkunde"

Im Rahmen von Vorlesungen und Praktika werden alle Medizinstudentinnen und Medizinstudenten mit der Augenheilkunde vertraut gemacht. Dabei werden die unterschiedlichen Aspekte der Augenheilkunde systematisch im Rahmen der Vorlesung dargestellt und nach Abschluss der Vorlesung in einer schriftlichen Klausur abgefragt. Im 2-wöchigen Blockpraktikum sollen die Studierenden vor allem praktische Fertigkeiten erlernen und einen Einblick in die unterschiedlichen Bereiche der Klinik für Augenheilkunde bekommen. Die praktischen Fertigkeiten sollen in einer praktischen Prüfung (OSCE) am Ende jedes Blockpraktikums demonstriert werden.

Direkter Zugang zum Plan der Hauptvorlesung und den individuellen Plänen:


Wegweiser im Praktischen Jahr

Praktisches Jahr (PJ) an der Klinik für Augenheilkunde Freiburg

Seit 2013 ist es durch eine Änderung der Approbationordnung möglich, Teile des Praktischen Jahres außerhalb der Heimatuniversität in Deutschland zu absolvieren ohne sich in der Gastuniversität einschreiben zu müssen (Nationale Mobilität).

Die Klinik für Augenheilkunde des Universitäts-Klinikums Freiburg nimmt pro Tertial bis zu drei Studierende in ihr Team auf.  Die Ausbildung beginnt damit, das auf Station in einer 1:1 Betreuung Untersuchungstechniken geübt werden. Außerdem soll bei Operationen assistiert werden. Weitere Rotationen gehen durch alle wesentlichen Spezialsprechstunden in unser Ambulanz.

In unsere Ambulanz ist auch die regionale Notallpraxis integriert, so dass Sie einen Einblick in alle Erkrankungen von der Hornhaut bis zur Netzhaut bekommen können. Ihre Mitarbeit während des Notdienstes wird gewünscht und unterstützt. Für eine Woche Ihrer Ausbildung werden Sie die Arbeit eines niedergelassenen Augenarztes aus einer der drei Lehrpraxen für Augenheilkunde in Titisee-Neustadt, Waldkirch oder Freiburg kennen lernen.

Der Lernzielkatalog ist in das PJ-Logbuch eingearbeitet, das Ihnen zu Beginn Ihrer Ausbildung zur Verfügung gestellt wird und regelmäßige Feed-Back-Sitzungen mit Ihrem Betreuer sicher stellt. Ziel der Ausbildung ist es, dass Sie eigenverantwortlich ambulante Patienten untersuchen, zusammen mit einem Facharzt die Therapie planen und den Arztbrief selbstständig formulieren.

Die regelmäßige Teilnahme an den zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen in unserer Klinik ist ausdrücklich erwünscht. Das Praktische Jahr an unserer Klinik bietet die Gelegenheit sich gegenseitig kennen zu lernen, sich über wissenschaftliche Projekte und ein klinisches Arbeitsumfeld zu informieren und ist nicht selten Ausgangspunkt für eine längere gemeinsame Wegstrecke auf dem Gebiet der Augenheilkunde in Freiburg.

Für weitere Informationen steht Ihnen der PJ-Beauftragte der Klinik für Augenheilkunde Prof. Dr. H. Agostini zur Verfügung. Die formale Bewerbung erfolgt über das Studiendekanat der Medizinischen Fakultät


Doktorarbeit

In den Sektionen und Schwerpunkten der Klinik für Augenheilkunde werden medizinische Doktorarbeiten betreut. In der Regel handelt es sich dabei um anspruchsvolle grundlagenwissenschaftliche oder klinisch-experimentelle Arbeiten. Für eine erfolgreiche Durchführung der Arbeiten ist es wünschenswert, das Studium für ein Semester auszusetzen. Bei Interesse können Sie sich an den Doktorandenbeauftragten der Klinik für Augenheilkunde wenden, dieser leitet die Anfrage hausintern weiter.

Sie helfen uns, wenn Sie in Ihrer Anfrage auch auf folgende Fragen eingehen:

  • In welchem Fachsemester sind Sie?
  • Wann möchten Sie anfangen?
  • Haben Sie besondere thematische Interessen?
  • Haben Sie in der Augenheilkunde famuliert bzw. haben dies vor?

Interview für "viamedici Facharztchek" mit Frau Dr. Bründer

Frau Dr. Bründer ist Ärztin in Weiterbildung zum Facharzt für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Freiburg. Im Interview mit "viamedici Facharztcheck" berichtet sie über ihre Weiterbildungszeit und den Beruf des Augenarztes.

Dr. Marie-Christine Bründer, „Facharztcheck“, Thieme-Verlag.

Veröffentlichungen unserer Forschungsaktivitäten über Lehr- und Lernmethoden

Stahl A, Boeker M, Ehlken C, Agostini H, Reinhard T (2009) Der Ophthalmologe 106:999–1005

Boeker M, Biller S, Agostini H, Klar R, Reinhard T, Stahl A (2007) e-Learning in Ophthalmology: An Approach with High Learner Acceptance [online]. In: Kuhn, Klaus A (Editor); Warren, James R (Editor); Leong, Tze-Yun (Editor). Medinfo 2007: Proceedings of the 12th World Congress on Health (Medical) Informatics; Building Sustainable Health Systems. Amsterdam: IOS Press, 2007:1607–1609. Studies in health technology and informatics, ISSN 0926-9630; v. 129


Habilitationen, Doktorarbeiten und Diplomarbeiten 2015 / 2016


Habilitationen, Doktorarbeiten und Diplomarbeiten ≤ 2014

Aktuelle Veranstaltungen

Für Patienten

Vortragsreihe: Laser statt Brille


Fortbildung

Augenärzteabende

Freitagsfortbildungen



Kontakt

Klinik für Augenheilkunde
Killianstraße 5
79106 Freiburg

Haben Sie Fragen an uns, können Sie uns über unser Servicetelefon 0761 270-40020 oder per E-Mail augenklinik.service@uniklinik-freiburg.de erreichen.

Jahresberichte (PDF)

Augenklinik
 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016

Orbitazentrum
 2009 2010 2011 2012 2013 2014

Organigramm

PDF