Zu den Inhalten springen

Die Auszubildenden des Klinikums in WalesAuslandsprojekt des Universitätsklinikums Freiburg

Gefiltert nach Dagmar Jäger Filter zurücksetzen

Spontan Trip nach Edinburgh

12. Oktober 2019, Dagmar Jäger - auslandsprojekt-2019

Heute haben sich 4 von uns, teilweise geplant, teilweise ganz spontan, auf einen Wochenend-Trip nach Edinburgh begeben.
Nach einer langwierigen, ca. 5 stündigen Fahrt haben wir endlich unser Ziel erreicht. Nun heißt es zunächst orientieren und dann unser Hostel suchen, um einzuchecken.
Danach ging es zum Botanischen Garten und einem kleinen Rundgang durch "Old Town" and "New Town". Wobei New in dem Fall 18. Jahrhundert bedeutet.
Nach einem leckeren selbstgekochtem Abendessen geht es früh in die Betten, da der Tag heute sehr früh gestartet hat.
Morgen werden wir das Castle erkunden und wahrscheinlich eine der Bus Rundfahrten mitmachen.


Ein sonniger Ausflug nach Chester

10. Oktober 2019, Dagmar Jäger - auslandsprojekt-2019

Nachdem die anderen immer wieder Gutes von Chester berichtet haben, musste ich mir die Stadt letztes Wochenende dann auch endlich anschauen und sie hat mich entgegen aller Vorurteile und Erwartungen mit strahlend gutem Wetter begrüßt. So konnte ich viele schöne Ecken in aller Ruhe zu Fuß erkunden.

Besonders gut gefallen haben mir die alten Stadtmauern, auf denen man auch heute noch spazieren kann. Es war spannend sich vorzustellen, wie der Ausblick von den Mauern gewirkt haben muss, als direkt davon noch das Becken eines wichtigen Handelshafens lag. Heute befindet sich auf diesem Gelände die berühmte Pferderennbahn, und es gibt kaum noch Hinweise darauf, dass es dort früher so tiefes Wasser gab, dass seetüchtige Schiffe anlegen konnten.

Und hier noch ein paar weitere Eindrücke:


Praktikum bei IT-Pro

30. September 2019, Dagmar Jäger - auslandsprojekt-2019

Im Unterschied zum Rest der Gruppe hat es mich für mein Praktikum nicht in eine andere Stadt verschlagen, sondern ich bin in Llangollen geblieben. Hier arbeite ich für IT-Pro. Die Firma besteht aus einem fünf Personen starken Team und bietet IT-Unterstützung von A bis Z für kleine Unternehmen.

Bei IT-Pro darf ich die vollen vier Wochen nutzen, um an "EyeCon" zu programmieren. Es handelt sich dabei um eine webbasierte Eigenentwicklung der Firma, welche in näherer Zukunft zur Koordinierung der meisten internen Abläufe eingesetzt werden soll: Von der Planung von Marketing-Anrufen über die Zuordnung von Aufgaben im Team bis hin zur Nachverfolgung des Status von Lieferungen oder Verträgen. Bisher konnte ich einige Bausteine für das Modul „Marketing / Sales“ fertigstellen. In den nächsten Tagen werden wir dann die ersten Einträge aus dem bisherigen System in die EyeCon-Datenbank kopieren und in eine erste Testphase starten – also gerne die Daumen drücken!


Gelandet und ausgeschlafen – unser erster Tag in Llangollen

16. September 2019, Dagmar Jäger - auslandsprojekt-2019

Trotz unseres leicht verspäteten Flugs sind wir gestern Abend alle gut bei unseren Gastfamilien angekommen und wurden herzlich in Empfang genommen. So konnten wir gut ausgeruht in unseren ersten Tag in Llangollen starten. Um 9:30 ging unser Programm an der ECTARC Sprachschule los.

Bei einem kleine Quiz durften wir den Ort und einige lokale Sehenswürdigkeiten erkunden. Mit Unterstützung der sehr hilfsbereiten Stadtbewohner konnten wir sogar ein paar walisischen Worten ihre englische Übersetzung zuordnen: „Hello, how are you?“ sagt man hier zum Beispiel mit „Helo, shw mae?“.

Neben diesem spielerischen Teil ging es natürlich auch um ein paar organisatorische Fragen: Wir haben einen kurzen Einstufungs-Test über unsere Englischkenntnisse durchlaufen und Details über das Trinity GESE exam erfahren, das wir alle am Ende des Aufenthalts in Form einer mündlichen Prüfung abschließen. Weil die meisten von uns für ihr Praktikum ab nächster Woche nochmal umziehen, mussten natürlich auch dazu noch ein paar Kleinigkeiten geklärt werden.

Zu Mittag haben ein paar von uns Oggies probiert. Das ist eine Art herzhafte Teigtasche, die mit allem erdenklichen Leckeren gefüllt sein kann. Aber wehe dem, der es wagt an der Theke ein Pasty zu bestellen – der wird augenzwinkernd darauf hingewiesen, dass wir doch in Wales sind.

Den Abend wollen wir später noch gemeinsam im Pub ausklingen lassen und ein paar Pläne für unseren gemeinsamen Ausflug kommenden Mittwoch schmieden. So viel für den Moment, Fortsetzung folgt!


Kommenden Sonntag: Abflug nach Wales

10. September 2019, Dagmar Jäger - auslandsprojekt-2019

In wenigen Tagen ist es schon so weit: Auch dieses Jahr machen sich wieder Auszubildende des Universitätsklinikums Freiburg auf die Reise nach Wales. Kommenden Sonntag geht es für unsere 10 Personen starke Gruppe los.

In diesem Blog werden wir die Erlebnisse unseres sechswöchigen Aufenthalts teilen.

Wir sind gespannt auf die kommenden Erfahrungen und freuen uns auf die Zeit.


Übersicht der Beiträge

2019 (36)

Oktober (24)

September (12)