Zu den Inhalten springen

Donnerstag nach dem Water Rafting

17. September 2015 - auslandsprojekt-2015

Der Donnerstag nach dem Water Rafting begann mit Muskelkater und Schwielen an den Händen für einige von uns. Zum Glück versprach der Schultag nicht ganz so aktionreich zu werden. Der Vormittag startete mit einem überraschenden Besuch des Britschen Councils bei ECTARC für eine Inspektion. Auch wir mussten uns einer Befragung der beiden Damen unterziehen, welches jedoch in einer sehr freundlichen Atmosphäre stattfand. Zudem konnten wir ein durchweg positives Feedback über unsere Gsatfamilien, den Unterricht und die Betreuung durch ECTARC abgeben. Im Unterricht selbst standen heute Fragestellungen auf dem Programm, die für ein mögliches Interview oder den ersten Tag bei unserem “work placement” hilfreich sein könnten. Zudem ließ es sich der Dozent nicht nehmen, die halbe Küche bei ECTARC auseinanderzubauen um uns Vokabeln wie “Steckdose”, “Wasserkocher” oder “Dunstabzugshaube” beizubringen. Zurück bei unserem “landlord” und unserer “landlady” erwartete uns zur allgemeinen Freude ein typisches englisches Gericht: Würstchen mit dicken Pommes & Essig sowie einem Spiegelei mit flüßigem Eigelb. Obwohl insbesondere letzteres bis dato nicht unbedingt mein Fall war, bin ich nun restlos begeistert über diese Kombi. Zum Nachtisch gab es dann noch als Krönung Pie mit selbstgepflückten Beeren und Äpfeln. Heute Abend werden wir auf Empfehlung der Einheimischen in den Pub “Sun” gehen, wo eine Live-Jazz-Band auftritt. Wir sind gespannt, insbesonders auch darauf dort mit anderen Walisern ins Gespräch zu kommen!

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

1 Kommentare

Hans

22. September 2015

Hey Sonja, hey Alex! Liebe Freiburger!

 

Eure Berichte lesen sich echt spannend! Viel Spaß beim feiern zur Dixiemusik