Zu den Inhalten springen

German Cooking

25. September 2015 - auslandsprojekt-2015

Im Sprachkurs wurde in Rücksprache mit ECTARC ein gemeinsames Kochen geplant. Bereits Dienstag Nachmittag fuhren Manuel und ich nach Tesco um die nötigen Zutaten einzukaufen. Unser ursprünglicher Plan, ein leckeres Kohlrabigericht zu kreieren, scheiterte schon in der Gemüseabteilung. Kohlrabi bleibt ein klassisches deutsches Gemüse und wird zumindest nicht in die UK importiert. Auch für den Nachtisch musste ich tlw. improvisieren, da es weder Löffelbiskuit noch Wackelpuddingpulver gab. Insgesamt glänzt der Riesensupermarkt Tesco eher mit einer schier unendlichen Auswahl an Fertiggerichten. Kurzweilig tendierten wir dazu, einfach in letztere zu investieren, diese unauffällig zusammenzukippen und als selbstgemacht anzupreisen. :-D Das Gewissen siegte am Ende dann doch und nach einigem hin und her konnten wir eine Alternative zusammenstellen.

Donnerstag ging’s dann los. Freiburger und Bochumer packten alle begeistert mit an und zauberten ein Nudelgericht mit Hackfleisch, Tomaten, Paprika, Rucola und Parmesan auf den Tisch. Die vorhandene Küchenausstattung zwang uns tlw. zur Improvisation und schnell kristallisierten sich beliebte Jobs wie Parmesan reiben und das weniger beliebte Sahne schlagen von Hand (wobei Melanie den Dreh schließlich raus hatte) heraus.

Da wir auch die Mitarbeiter von ECTARC zum Mittagessen eingeladen hatten, wurde es ziemlich voll am Küchentisch. Nichtsdestotrotz mundete es allen vorzüglich und auch die Kiwi-Philadelphia-Torte als Dessert kam bestens an.

Wir hoffen dies eventuell an unserem letzten Tag bei ECTARC in vier Wochen wiederholen zu können, vielleicht dann sogar mit Kohlrabi :-)

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare