Zu den Inhalten springen

Roadtrip nach Llandudno fuer ein Picknick mit traumhaftem Ausblick

05. Oktober 2015 - auslandsprojekt-2015

Am Samstag machte ich mich auf den Weg zur Kueste von Nordwales, um Kathrin in Llandundno zu besuchen. Wir wollten das herrliche Wetter ausnutzen und es uns nicht nehmen lassen den “Great Orme” zu besteigen, eine oertliche Sehenwuerdigkeit und der hoechste Berg in dieser Gegend.

Jedoch erhielt ich von einem offensichtlich nicht gut informierten Bahnmitarbeiter auf halben Weg die Information, dass mein Northwales-Ticket nur fuer Bus und nicht fuer Bahn geeignet ist. Also folgte ich kurzerhand seinen Anweisungen und nahm die beiden mir beschriebenen Busverbindungen in Richtung Llandudno. Jedoch nicht ahnend, dass dies zur Folge hatte, dass ich statt der 60 Minuten Zug, geschlagene 4 Stunden im Bus verbringen durfte.

Endlich etwas genervt in Llandudno angekommen wurde es aber trotzdem ein wunderschoener Tag! Nach kurzem Umweg ueber den oertlichen Supermarkt, wo wir uns mit einigen Koestlichkeiten eindeckten, wanderten wir an der Kueste entlang und wagten den Aufstieg.

Merklich erschoepft am Gipfel angekommen, machte die wunderschoene Aussicht, das leckere Essen und ein absolut gelungener Tag jede Anstrengung oder unnoetigen Umwege wieder wett. Auf dem Weg zurueck zum Bahnhof liessen wir es uns noch bei einer heissen Schokolade gut gehen und bei Einbruch der Dunkelheit fuhr ich mit dem Zug!!! zurueck nach Mold und war etwas mehr als eine Stunde spaeter daheim.

Fazit: Ein wunderschoener Tag und vertraue nie der Bahn, egal wo…

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare