Zu den Inhalten springen

Llandudno

18. Oktober 2015 - auslandsprojekt-2015

Gerade komme ich von meinem vermutlich letzten, ausgiebigen Strandspaziergang zurück. Das Leben direkt am Meer werde ich wohl ziemlich vermissen. Es gibt fast nichts entspannenderes, als nach einem Arbeitstag am Strand entlang zu schlendern und bestenfalls noch den Sonnenuntergang zu genießen.

Da ich ziemlich Glück mit dem Wetter hatte, konnte ich die wundervolle Landschaft in vollen Zügen genießen und an den Wochenenden -wenn ich mich nicht mit den anderen traf- nutzte ich die Zeit für ausgiebige Spaziergänge/Wanderungen. Besonders schön war der Ausflug auf den “Little Orme” nachdem ich mit Manuel den “Great Orme” bestiegen habe.

Die Aussicht ist fantastisch.

Aber das Highlight war für mich, das Glück zu haben die Seehunde beobachten zu können, die sich hin und wieder in der kleinen Bucht tummeln.

Abgesehen von der schönen Landschaft hat Llandudno als Stadt, leider nicht so viel zu bieten. Man merkt einfach überall, dass es ein sehr beliebter Wohn- und Touristenort für die ältere Generation ist.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare