Zu den Inhalten springen

Die Auszubildenden des Klinikums in WalesAuslandsprojekt des Universitätsklinikums Freiburg

Gefiltert nach Fiona Sophia Völker Filter zurücksetzen

Food Festival in Llangollen

20. Oktober 2016, Fiona Sophia Völker - auslandsprojekt-2016

Einmal im Jahr treffen sich alle Einheimischen zum Food Festival.

Also machten Philipp und ich uns auf den Weg zu dem großen Pavillon in Llangollen, um das nicht zu verpassen. Es kamen viele von außerhalb mit Reisebusse angereist für dieses Event, sodass wir also noch gespannter waren.

Auf halbem Weg, kamen uns schon viele unterschiedliche Gerüche entgegen. Es war wie ein großer Markt voller Lebensmittel, verschiedener Bier -und Weinsorten und kleiner Holzarbeiten. Die vielen verschiedenen, fast alle aus Llangollen stammenden, Lebensmittel, konnte man jederzeit probieren und natürlich auch kaufen. Die Preise waren nicht hoch, sodass sich der Ausflug perfekt für ein paar Mitbringsel geeignet hat. :)

Dieses Wochenende hatten wir mal wieder Glück mit dem Wetter und wir konnten uns noch draußen hinsetzen und etwas essen.

Auf dem Rückweg kamen wir an einer alten Kirche vorbei, die zu einem Trödelmarkt umfunktioniert wurde. Da gab es wirklich alles... auch viele Antiquitäten, die man bestimmt nicht braucht.:D

Alles in allem war es ein gelungener Tag :) 


London :)

10. Oktober 2016, Fiona Sophia Völker - auslandsprojekt-2016

Hallo Zusammen,

Die Hälfte unseres Auslandsprojektes ist schon rum...

Am Freitag starteten Philipp und ich deshalb in ein aufregendes Wochenende nach London. Am Nachmittag began alles mit einer Studio Tour von Harry Potter. Über 3 Stunden wurden wir von den gigantischen Einblicken hinter den Kulissen verzaubert. Alle Requisiten sowie das fliegende Auto oder sämtliche Kostüme, die man nur aus den Filmen kannte, waren zum Greifen nah. Ob die große Halle oder der Hogwartsexpress, es war alles im Original dabei und zu betreten. Es war wirklich ein tolles Erlebnis. :)

Eigentlich hätte es gar nicht mehr besser werden können... Aber am nächsten Tag machten wir uns auf den Weg, um ein bisschen wie die richtigen Touris London zu erkunden. Wir sahen das London eye, den Big Ben und der Queen sagten wir auch kurz "Hallo". Leider spielte das Wetter nicht ganz so gut mit. Erst später als wir uns auf dem Weg zum Piccadilly Circus machten wurde es besser. Nachdem wir uns dann noch das riesige Einkaufszentrum Harrods ansahen, machten wir uns nach fast 12 Stunden Sightseeingtour müde auf den Weg ins Hostel.

Da auch Sonntags hier alle Geschäfte aufhaben, wollten wir noch etwas shoppen gehen, wir fuhren zum größten Shopping Center in England, aber leider mit nicht so großem Erfolg. Aber auch besser für unsere Portemonnaies.. So schnell ging das Wochenende rum und es beginnt die vorletzte Arbeitswoche. :)