Zu den Inhalten springen

Die Auszubildenden des Klinikums in WalesAuslandsprojekt des Universitätsklinikums Freiburg

Leben in Wrexham & vergangenes Wochenende

08. Oktober 2017 - auslandsprojekt-2017

Hallo,

ich bin dann mal dran mit dem Blog. :)

Ich bin in der ersten Woche in Llangollen bei einem Rentnerpaar untergekommen, die auch wirklich sehr lieb waren. Mit mir in der Familie war Ramona. Nach dem Unterricht haben wir uns mit den anderen oft im Pub "Sun inn" getroffen.

Dann bin ich nach Wrexham umgezogen und zu einer Familie gekommen, die ich unglaublich ins Herz geschlossen habe. Auch wenn sie es mit mir nicht leicht haben was Essen angeht, aber haben uns gut aneinander gewöhnt.

Ich mache mein Praktikum in der Firma ESI technology. Die sind international gefragt und stellen Sensoren und Chips für z.B. das Amerikanische Militär her. Die Leute dort sind super nett und sehr lustig zum Teil. Mir ist auch aufgefallen, dass die Briten sehr klein sind und ich bin ja schon nicht groß. Alle hier sind sehr hilfsbereit und das Kommunizieren fällt mir Gott sei Dank auch sehr leicht.

Letztes Wochenende war ich mit den anderen in London, was sehr interessant war. Ein richtiges Filmset zu sehen war auch sehr cool. Am Entspanntesten fand ich aber die Busfahrt, die wir nachmittags gemacht haben. Einfach einsteigen und schauen wohin der Bus fährt, bei der Endstation aussteigen und dann in den nächsten Bus. Das hat Spaß gemacht.

Dieses Wochenende sind Steffen und ich Tom und Josephine in Chester besuchen gegangen. Abends haben wir uns in einen Pub gesetzt und sind danach in einen Club gegangen. Zu den Britischen Frauen die sich da rumgetrieben haben sag ich jetzt mal nichts :D

Am Samstag war dann mal Shopping und Sightseeing angesagt und abends sind wir Lasertag , Tischtennis und Billard spielen gegangen. Ein sehr gelungener Tag. Dann sind Steffen und ich mit dem letzten Zug nach Hause gefahren. Bisher gefällts mir hier sehr gut.

Liebe Grüße aus Wrexham!

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare