Zu den Inhalten springen

Die Auszubildenden des Klinikums in WalesAuslandsprojekt des Universitätsklinikums Freiburg

Ein Tagesausflug nach Birmingham

06. Oktober 2018 - auslandsprojekt-2018

20 Minuten Bus - 1,5 Stunden Zugfahrt ..

.. um von Llangollen nach Birmingham zu gelangen.

Warum gerade Birmingham? Das wussten wir selbst nicht so genau & haben uns einfach überraschen lassen.

Heute morgen klingelte der Wecker frühzeitig und wir machten uns auf den Weg mit dem Bus von Llangollen zur Ruabon Railway Station, von der aus der Zug weiter nach Birmingham fahren sollte.
Zu unserer Überraschung gab es keinen einzigen Fahrkartenautomaten an diesem kleinen "Bahnhöfchen", von einem netten älteren Herren erfuhren wir dann aber, dass die Tickets im Zug während der Fahrt verkauft werden (andere Länder - andere Sitten). 

Nach einer 1,5-stündigen Zugfahrt kamen wir endlich in Birmingham (New Street) an und waren erst einmal überwältigt; denn im Gegensatz zu unserem niedlichen Llangollen ist Birmingham extrem groß und mächtig. 

Um uns zu stärken gab es einen Kaffee und ein typisches Breakfast (Toast, eggs, Bacon) in einem schönen Café am Bahnhof. Dort beschlossen wir dann auch (hauptsächlich weil das Wetter mal wieder wundervoll "wechselhaft" war) eine Hop-on Hop-off Sightseeing Tour mit dem Bus zu machen. Diese war nämlich, dank der Student ID Card von Ectarc, auch noch sehr preiswert.

Wir liefen also zur Busstation "Birmingham Cathedral" und stiegen dort ein. Die Tour dauerte 1 Stunde (mit dem unerträglichen Verkehr in der Innenstadt ehrlicherweise fast 1,5 Stunden) und endete wieder an der Anfangsstation, der Kathedrale. Dies nutzten wir natürlich aus und wagten einen Blick hinein, wobei wir direkt noch das Ende einer Hochzeit mitbekamen. 

Danach schlenderten wir durch die Innenstadt, bummelten auf dem Markt am sogenannten "Bullring" und verirrten uns im anliegenden, riesigen Einkaufszentrum. Das Highlight dort: der Disney-Shop, der alle Kinder- (und Erwachsenen-) Herzen höher schlagen lässt.

Die Zeit verging wie im Flug und so saßen wir am Abend wieder im Zug auf dem Weg in unsere Teilzeit-Heimat. 
Viele Gelegenheiten für solche Ausflüge bleiben uns leider nicht mehr, deshalb haben wir auch jede einzelne Minute genossen :-)

Liebe Grüße an die, langsam auch kälter werdende, Heimat ;-)

 

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Übersicht der Beiträge

2018 (44)

Oktober (27)

September (16)

August (1)