Zu den Inhalten springen

Die Auszubildenden des Klinikums in WalesAuslandsprojekt des Universitätsklinikums Freiburg

Linksverkehr

15. Oktober 2018 - auslandsprojekt-2018

Einige von uns wollten dieses Wochenende hoch hinaus. Was das genau bedeuten soll, dazu an anderer Stelle mehr. Zunächst einmal bedeutete es ganz konkret: Wir würden einen fahrbaren Untersatz benötigen.

Die Autovermietung, bei der ich nach einem Fahrzeug für Sonntag angefragt hatte, machte den Vorschlag, das Auto zum gleichen Preis bereits am Samstag abzuholen, damit am Sonntag nicht extra ein Mitarbeiter anwesend sein müsste.

Dieses Angebot lehnten wir natürlich nicht ab, daher machte ich mich, gemeinsam mit Nils, am Samstagvormittag bei strömendem Regen auf den Fußweg dorthin. Nach einigem herumgeirre - die Autovermietung befindet sich in mitten einer riesigen, von Zäunen umgebenen Baustelle und war nur durch eine riesige Pfütze, die in weniger verregneten Teilen dieser Erde ohne weiteres als kleinerer See durchgegangen wäre, zu erreichen - gesellten wir uns zu der Gruppe anderer Fahrzeugmieter, die vor dem verschlossenen Gebäude im Regen warteten.

Wir waren kurz davor, aufzugeben, als schließlich doch noch ein Mitarbeiter auftauchte, um uns einen Kia Carens auszuhändigen.

Die erste Hürde war gemeistert, da zeigte sich bereits die zweite auf: Es fühlt sich komisch an, auf der falschen Straßenseite zu fahren. Außerdem befindet sich der Schalthebel in einem britischen Auto links vom Fahrer, was mir, vor allem zu Anfang, Probleme bereitete.

Als ich mich enigermaßen an das Falschfahren gewöhnt hatte standen wir vor dem nächsten (zugegeben: Luxus-) Problem. Wir hatten unverhofft ein Auto an einem Samstag, bisher jedoch keinerlei Vorstellungen, was wir eigentlich tun wollten.

An dieser Stelle möchte ich meinen heutigen Beitrag beenden. Wie unser Wochenende weiterging werdet ihr in den nächsten Tagen erfahren. Nur so viel sei verraten: Von ein oder vielleicht zwei Schreckmomenten (upsi) und einem Stau aufgrund eines brennenden Autos mal abgesehen kamen wir ohne Zwischenfälle quer durch Wales und wieder zurück.

Einen wunderschönen Montagmorgen wünscht euch

Marco

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

1 Kommentare

Simon

15. Oktober 2018

Die bei der Autovermietung hatten damals glaube ich auch kein gutes Gefühl, als sie mir beim Wegfahren hinterher geschaut haben.

 

Hat sich aber nach den ersten paar Minuten eingeprägt. Man kennt ja das Grundprinzip.

 

Schöner Montagabend aus der Klinik.


Übersicht der Beiträge

2018 (44)

Oktober (27)

September (16)

August (1)