Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Bibliothek der Universitätsmedizin Freiburg

Ziele - Aufgaben - Aktivitäten

Unter dem Arbeitstitel 'Bibliothek der Universitätsmedizin Freiburg' sind die medizinisch-bibliothekarischen Einrichtungen und Dienstleistungen für die Universitätsmedizin Freiburg durch das 'Bibliotheksteam der Medizinischen Fakultät Freiburg' digital unter einem Dach zusammengefasst worden.
Die 'Bibliothek der Universitätsmedizin Freiburg' setzt sich aus unterschiedlichen, historisch gewachsenen Organisationseinheiten (u.a. den kleinen Bibliotheken im Universitätsklinikum und der Medizinischen Literatur- und Informationsstelle der Fakultät) zusammen und ist auf unterschiedliche Standorte verteilt. Die Bestandteile dieser digitalen Gesamtbibliothek für die Universitätsmedizin stellen zugleich einzelne Teile des Bibliotheksystems der Universitätsbibliothek Freiburg dar. Die fachliche Aufsicht übt die Universitätsbibliothek aus.

 

Das Bibliothekteam hinter der 'Bibliothek der Universitätsmedizin Freiburg' bietet an seinen Standorten im Universitätsklinikum, im Institutsviertel und dem Dekanat der Medizinischen Fakultät und in der Universitätsbibliothek vielfältige Serviceleistungen administrativer und beratender Art für die medizinische Forschung, Lehre und die Krankenversorgung. Es stellt  an verschiedenen Standorten einige Lern- und Leseplätze für Medizinstudierende bereit und bietet Schulungen zu verschiedenen Themen im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens an.

  • 2016Informelle Zusammenfassung des bibliothekarischen Fachpersonals als 'Bibliotheksteam der Medizinischen Fakultät'. Seit 2015 verstärkte "Outreach-Aktivitäten" dieses Teams.
  • 2014Bündelung der Freiburger medizinisch-bibliothekarischen Aktivitäten unter dem Arbeitstitel 'Bibliothek der Universitätsmedizin Freiburg' und Ablösung der 'Virtuellen Medizinbibliothek Freiburg'.
  • 2011Die Zukunft der Bibliothek der Universitätsmedizin Freiburg wird auch in der Zusammenführung der verschiedenen Bibliotheksaktivitäten durch die konkrete Einrichtung eines Klinischen Informations-, Lern- und Lehrzentrums gesehen.
  • 20052005 entstand auf Initiative der 'Task Force Bibliothek' die 'Medizinische Literatur- und Informationsstelle' und der aus Fakultätsmitteln finanzierte 'Zentrale Dokumentlieferdienst für die Medizinische Fakultät'. Möglichst unbürokratisch werden im Rahmen dieses Dokumentlieferdienstes Aufsätze aus Zeitschriften, die weder gedruckt noch online an der Universität Freiburg zur Verfügung stehen, beschafft.
  • 2004Die Arbeitsgruppe 'Task Force Bibliothek' besteht seit Ende 2004 und trifft sich in regelmäßigen Abständen. Unmittelbares Ziel der Arbeitsgruppe, die sich aus Vetretern der Fakultät, des Universitätsklinikums und des Dezernats Bibliothekssystem der Universitätsbibliothek zusammensetzt war bei ihrer Gründung u.a. der Ausbau und die zentrale Koordinierung des Online-Zeitschriftenangebots für die Universitätsmedizin Freiburg durch Optimierung des Einsatzes der vorhandenen Mittel.
  • 2000Die Idee zu einer gemeinsamen Seite der Freiburger Medizinbibliotheken im Internet ist in einer Arbeitsgruppe aus Medizinbibliotheken und der UB entstanden, die sich im Oktober 2000 das erste Mal getroffen und sich den Titel 'Virtuelle Medizinbibliothek Freiburg' gegeben hat (vgl. Reimers, Bibliotheksdienst (2002), H. 4, S. 439-452). Ausgangspunkt war damals auch das bereits 1974 von der UB entwickelte Konzept einer Abteilungsbibliothek für die Medizin (vgl. Sühl-Strohmenger 1989, Das Bibliothekssystem der Alb.-Lud.-Univ. Fr., S. 107).