Zu den Inhalten springen

Tumorzentrum Freiburg - CCCF

SFB 850 - Kontrolle der Zellmotilität bei Morphogenese, Tumorinvasion und Metastasierung

DFG geförderter Sonderforschungsbereich

Der Sonderforschungsbereich SFB 850 “Kontrolle der Zellmotilität bei Morphogenese, Tumorinvasion und Metastasierung“  wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) seit Januar 2010 gefördert. In dem mit jährlich mehr als 2,3 Mio € geförderten Forschungsverbund arbeiten Entwicklungsbiologen, Tumorforscher und Kliniker eng zusammen, um neue Erkenntnisse über Invasion und Metastasierung bösartiger solider Tumore zu gewinnen.

Metastasen sind die Haupttodesursache von Patienten mit soliden Tumoren. Das übergreifende Ziel des SFB 850 ist daher die Erforschung der molekularen Mechanismen, die für das Eindringen von Krebszellen in fremde Gewebe und der Bildung von Metastasen verantwortlich sind.  Die Grundlage beider Vorgänge ist die unkontrollierte und ausgeprägte Fähigkeit der Krebszellen zur Wanderung durch und in verschiedene Gewebstypen.

Der SFB 850 vereint daher Entwicklungsbiologen, Grundlagenforscher,  translationale und auch klinische Forscher, um die Kontrollmechanismen dieser ungewöhnlichen Fähigkeit der Krebszellen zu untersuchen.

Der SFB besteht hauptsächlich aus drei Teilbereichen:

A. Steuerung der Entstehung von Zellmotilität

Dieser Bereich befasst sich mit den grundlegenden Mechanismen der Steuerung der Zellmotilität und der Zellhaftung während der Embryogenese und der Regeneration. Es werden dabei verschiedene Typen der Wanderung, von der Einzelzell- zur kollektiven Epithelmigration untersucht, ebenso die Zellbiologie, die hinter der Motilität steckt und die Steuerung der Zellhaftung, inklusive der Cadherin Regulierung und der Umwandlung epithelialer zu mesenchymalen Zelltypen (EMT Transition).  

Alle diese Mechanismen tragen zur Mobilisierung und damit zur Metastasenbildung bei.

Der Projektbereich nutzt etablierte Tiermodelle, um essentielle Wege der Tumorentwicklung zu untersuchen.

B. Mechanismen der Zelleinwanderung und der Metastasenbildung

Teilbereich B behandelt zelluläre Modelle und Tiermodelle, um eine direkte Analyse der molekularen Mechanismen durchzuführen, die die Grundlage der pathologischen Motilität der Tumorzelleinwanderung sind. Die Mehrheit der Projekte nutzen hierbei genetisch veränderte Mausmodelle. Der Teilbereich B stellt eine wichtige Verbindung zwischen den Themen des Teilbereichs A und den translationalen Themen des Teilbereichs C dar, denn er untersucht wie die ungewöhnliche Krebszellmotilität sowohl durch intrazelluläre Veränderungen als auch durch den Einfluss der unmittelbaren Mikroumgebung des Tumors auf die Regulierung der Zell-Zell und Zell-Matrix Haftung angetrieben wird. 

C. Anwendung auf menschliche Krebserkrankungen und Entwicklung neuartiger therapeutischer Ansätze

Die Projekte des Bereichs C nutzen die Ergebnisse der ersten Förderperiode über die Biologie der Krebszelleinwanderung und die Wege der Metastasenbildung, um therapeutisch in die Weiterentwicklung von Tumoren einzugreifen. Der translationale Aspekt dieses Gebietes spiegelt sich im klinischen Bezug zu den Abteilungen Pathologie, Pharmakologie, Hämatologie, Radiologie und Chirurgie wider. Die klinischen Prüfer richten ihr Augenmerk auf Studien, die neuartige Therapien auf der Grundlage präklinischer Hypothesen erproben. Die neuen Therapieansätze zielen auf die Zellmotilität in Zusammenhang mit der immunobiologischen  Tumormikroumgebung, Tumorstammzellen und  einer abweichenden onkogenen Signalübertragung.  


Der SFB 850 hat ein IRTG Graduierten Kolleg eingerichtet, das den wissenschaflichen Nachwuchs ausbildet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des SFB 850.

 

 

 

 

Suche auf den Seiten des CCCF

Geschäftsstelle des Tumorzentrums

Telefon +49 (0)761 270-71510
oder     +49 (0)761 270-71570
Fax      +49 (0)761 270-33980
tumorzentrum@uniklinik-freiburg.de

Mo bis Fr 8:00 bis 16:00 Uhr

Wissenschaftliche Koordination

PD Dr. Tanja Nicole Hartmann
Telefon +49 (0)761 270-71511
tanja.hartmann@uniklinik-freiburg.de

Hugstetter Str. 49
79106 Freiburg

Patiententermine
Telefon 0761 270-35555
Mo bis Fr 7:30 bis 15:30 Uhr
cccf-ambulanzanmeldung@uniklinik-freiburg.de


Lageplan