Zu den Inhalten springen

Tumorzentrum Freiburg - CCCF

SPP 1463 - Epigenetische Regulation der normalen Hämatopoese und ihre Dysregulation in myeloischer Neoplasie

Das Schwerpunktprogramm SPP 1463 hat das Ziel, das Verständnis für die epigenetischen Mechanismen  der Gen Expression in der Hämatopoese und myeloischen Neoplasie zu erweitern. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der akuten Myeloische Leukämie (AML) und dem präleukämischen myelodysplastischen Syndrom (MDS) und der Übertragung des erworbenen Wissens in die Entwicklung neuartiger und effektiver Therapien. Um diese Translation zu erreichen, hat sich das Programm folgende Aufgaben gesetzt:

  • die Definition des Epigenoms normaler und myeloischer leukämischer hämatopoetischer Zellen mittels (epi)genomweiter,  globaler Untersuchungsmethoden
  • die Analyse der epigenetischen Regulation der hämatopoetischen Stammzelleigenschaften und myeloischer Differenzierung
  • die Untersuchung wichtiger myeloischer Transkriptionsfaktoren
    und myeloischer Leukämie-spezifischer Fusionsgene und ihrer Bedeutung als epigenetische Modifikatoren
  • die Suche nach neuen genetischen und epigenetischen Veränderungen in primären myeloischen Leukämien und Präleukämien
  • die Entwicklung präklinischer Modelle für epigenetische Therapieansätze bei myeloischen Neoplasien

Das SPP 1463 hat eine eigene Webseite, auf der Sie mehr über das Programm erfahren können.

Suche auf den Seiten des CCCF

Geschäftsstelle des Tumorzentrums

Telefon +49 (0)761 270-71510
oder     +49 (0)761 270-71570
Fax      +49 (0)761 270-33980
tumorzentrum@uniklinik-freiburg.de

Mo bis Fr 8:00 bis 16:00 Uhr

Wissenschaftliche Koordination

PD Dr. Tanja Nicole Hartmann
Telefon +49 (0)761 270-71511
tanja.hartmann@uniklinik-freiburg.de

Hugstetter Str. 49
79106 Freiburg

Patiententermine
Telefon 0761 270-35555
Mo bis Fr 7:30 bis 15:30 Uhr
cccf-ambulanzanmeldung@uniklinik-freiburg.de


Lageplan