Zu den Inhalten springen

Akademie für Medizinische Berufe

Berufsbild

Medizintechnische Laboratoriumsassistenz (m/w/d)
Medizintechnische Laboratoriumsassisten

Die Medizintechnische Laboratoriumsassistenz (MTLA) (m/w/d) übt hochqualifizierte Tätigkeiten im Bereich des Gesundheitswesens aus, die ihnen per Gesetz zur selbstständigen Durchführung auf Weisung des Ärztlichen Dienstes übertragen werden. Sie arbeiten überwiegend in der medizinischen Diagnostik, der Wissenschaft und der Forschung. Die Arbeit erfolgt direkt am Patienten oder am Untersuchungsmaterial. Ohne die Arbeit der MTLA kann keine gesicherte Diagnose erstellt werden.

Die fünf Hauptaufgabengebiete einer MTLA sind u. a.:

  • die Klinische Chemie: Untersuchungen von Blut, Urin und Stuhl auf die chemische Zusammensetzung,
  • die Hämatologie: Ermittlung der Zahl der weißen und roten Blutkörperchen, Bestimmung der Blutgruppen und mikroskopische Untersuchungen der Blutzellen
  • die Histologie/Zytologie: Herstellung, Färbung und Beurteilung von Gewebeschnitten und Zellabstrichen
  • Molekularbiologie: Untersuchung von informationstragender Makromoleküle wie DNA oder RNA
  • Mikrobiologie: Analyse der kleinsten Organismen wie Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten.

Universitätsklinikum Freiburg

Akademie für Medizinische Berufe
Schule für Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenz
Fehrenbachallee 8
79106 Freiburg
mtla-schule@uniklinik-freiburg.de

 

Jetzt bewerben!

Schulleitung
Andreas Hänßel

Andreas Hänßel
Telefon: 0761 270-64110
andreas.haenssel@
uniklinik-freiburg.de