Zu den Inhalten springen

Akademie für Medizinische Berufe

Ihre Weiterbildung

Intensivpflege
Intensiv- und Anästhesiepflege

Dauer der Weiterbildung: 20 Monate bei Vollzeitbeschäftigung, bei Teilzeit entsprechend länger

Beginn der Ausbildung: jährlich Beginn Dezember

Kosten: Kosten auf Anfrage, interne Kostenübernahme regelt der Tarifvertrag

  • Gesundheits- und Krankenpfleger*innen bzw. Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*innen mit abgeschlossener Berufsausbildung
  • Pflegekräfte von Intensivstationen mit beruflicher Erfahrung von mindestens einem Jahr und davon mindestens sechs Monate in einer Intensivstation

Qualifikation für pflegerische Aufgaben in der Intensivpflege, u.a.

  • Mitwirkung bei der kontinuierlichen Überwachung und Durchführung der Behandlungsmaßnahmen bei Patient*innen mit akuten Störungen der elementaren Vitalfunktionen
  • Mitwirkung bei Wiederbelebungsmaßnahmen einschließlich der künstlichen Beatmung und externer Herzmassage, gegebenenfalls die selbständige Einleitung dieser Maßnahmen
  • die Unterstützung ärztlichen Handelns bei der Durchführung und Überwachung fachspezifischer therapeutischer und diagnostischer Maßnahmen
  • Bereitstellung, Bedienung und Überwachung der für die Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen notwendigen Geräte sowie sachgerechter Umgang mit Instrumenten, Geräten, Produkten, Hilfsmitteln und Arzneimitteln, soweit dies zum intensivpflegerischen Aufgabenbereich gehört
  • Planung und Organisation des pflegerischen Arbeitsablaufes in Intensivabteilungen
  • fachliche Anleitung bzw. Einarbeitung von Gesundheits- und Krankenpflegekräften, Weiterbildungsteilnehmern, Gesundheits- und Krankenpflegeschüler*innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeschüler*innen sowie sonstigen Mitarbeiter*innen
  • Einhaltung und Überwachung der Hygiene im Verantwortungsbereich der Pflegenden sowie der Unfallverhütungsvorschriften und anderer rechtlicher Vorschriften
  • Anwenden von Methoden der Qualitätssicherung

Gesamtumfang: 585 Stunden, in Module eingeteilt

Unsere staatlich anerkannte Weiterbildung wird in Modulen angeboten. Module sind abgeschlossene Lerneinheiten. Die Module werden für die verschiedenen Weiterbildungen in Teilen gemeinsam angeboten.

Wir unterscheiden folgende Module:

Basismodule

Basismodule vermitteln grundlegende Inhalte sowohl für die Bereiche der Intensiv-, IMC- und Notfallpflege als auch für die Pflege in der Anästhesie. Sie greifen grundsätzliche, vom Einsatzgebiet unabhängige pflegerelevante Themen aus den Bezugswissenschaften auf.

Fachmodule

Fachmodule vermitteln relevantes spezialisiertes Fachwissen, jeweils für den gewählten Fachbereich.

Basismodule (170 Std.)

  • Ethisch denken und handeln
  • Theoriegeleitet pflegen
  • Modelle von Gesundheit und Krankheit in die Pflege einbeziehen
  • Ökonomisch handeln im Gesundheitswesen
  • Grundlagen Notfallmanagement
  • Grundlagen Hygienemanagement
  • Lernen
  • Anleitungsprozesse planen und gestalten
  • QM – Arbeitsabläufe in komplexen Situationen gestalten
  • In Projekten arbeiten
     

Fachmodule (415 Std.)

  • Kernaufgaben in der Intensivpflege wahrnehmen
  • Patient*innen mit intensivpflichtigen Erkrankungen und Traumata betreuen
  • Patient*innen mit intensivpflichtigen Erkrankungen und Infektionen betreuen
  • Lebenssituationen wahrnehmen und Entscheidungen mittreffen und mittragen
  • Pflegerische Interventionen in der Anästhesie

 

Die Inhalte der Basismodule können auf die Weiterbildung(en) Notfallpflege, Intermediate Care, Pädiatrische Intensivpflege und Anästhesiepflege angerechnet werden.

Der theoretische Unterricht findet in Blockphasen (je 1-2 Wochen) und ggf. als Studientage statt.

Unterrichtszeiten: Mo-Fr., 8.30 - 16.00 Uhr

Ort: Schulungsräume der Akademie für Medizinische Berufe am Universitätsklinikum Freiburg

 

Gesamtumfang: 1550 Stunden, Einsatz auf mindestens zwei unterschiedlichen Intensivstationen (internistischer und operativer Fachbereich). Externe Teilnehmer*innen können nach Absprache mit der Leitung der Weiterbildung im eigenen Krankenhaus eingesetzt werden.

Weiterbildungsbezeichnung Gesundheits- und Krankenpfleger*innen für Intensivpflege.

Die Weiterbildungslehrgänge orientieren sich an der Verordnung des Sozialministeriums Baden-Württemberg über die Weiterbildung in den Berufen der Gesundheits- und Krankenpflege und Kinderkrankenpflege auf dem Gebiet der Intensivpflege vom 19. Dezember 2000.

Derzeit finden die Weiterbildungslehrgänge Intensivpflege und Anästhesiepflege im Rahmen eines Modellprojekts des Ministeriums für Arbeit und Soziales Baden Württemberg statt.

Für Beschäftigte des Klinikums ist die Teilnahme kostenfrei.

Für externe Teilnehmer*innen beträgt die Kursgebühr 4.500€

Universitätsklinikum Freiburg

Akademie für Medizinische Berufe
Breisacher Straße 153
79110 Freiburg
Telefon: 0761 270-92550
 

Fachliche Leitung
Dietmar Noll

Dietmar Noll
Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie
Pflegepädagoge
Telefon: 0761 270-92550
dietmar.noll@uniklinik-freiburg.de

Kursinformationen als Download: