Zu den Inhalten springen

Ihre Weiterbildung

"Pädiatrische Intensivpflege"
Pädiatrische Intensivpflege

Dauer der Weiterbildung: ca. 22 Monate bei Vollzeitbeschäftigung, bei Teilzeit ggf. länger

Beginn der Ausbildung: jährlich, Beginn im Dezember

WBPäd 12-2020 (01.12.2020 - 31.10.2022)
Modul 12 17.01. - 25.01.2022
Modul 13 07.02. - 14.02.2022
Modul 14 28.02. - 04.03.2022
Modul 15 20.06. - 29.06.2022
Schriftliche Prüfung 05.10.2022
Mündliche Prüfung 11.10.2022

WBPäd 12-2021 (01.12.2021 - 31.10.2023)
Modul 2 10.01. - 14.01.2022
Modul 3 27.01. - 04.02.2022
Modul 4/5 17.03. - 25.03.2022
Modul 5/6 20.04. - 29.04.2022
Modul 7 16.05. - 24.05.2022
Modul 8 30.05. - 03.06.2022
Modul 9 15.09. - 26.09.2022
Modul 10 12.10. - 21.10.2022
Modul 11 09.11. - 18.11.2022
Modul 12 Planung ausstehend für 2023
Modul 13 Planung ausstehend für 2023
Modul 14 Planung ausstehend für 2023
Modul 15 Planung ausstehend für 2023

  • Pflegende mit Berufserlaubnis nach § 1 Gesetz über die Pflegeberufe.
  • Pflegekräfte von pädiatrischen oder neonatologischen Intensivstationen mit beruflicher Erfahrung von mindestens einem Jahr und davon mindestens sechs Monate in einer neonatologischen oder pädiatrischen Intensivstation.

Qualifikation für pflegerische Aufgaben in der pädiatrischen Intensivpflege, u.a.

  • Mitwirkung bei der kontinuierlichen Überwachung und Durchführung der Behandlungsmaßnahmen bei Patienten mit akuten Störungen der elementaren Vitalfunktionen.
  • Mitwirkung bei Wiederbelebungsmaßnahmen einschließlich der künstlichen Beatmung und externer Herzmassage, gegebenenfalls die selbständige Einleitung dieser Maßnahmen.
  • Bereitstellung, Bedienung und Überwachung der für die Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen notwendigen Geräte sowie sachgerechter Umgang mit Instrumenten, Geräten, Produkten, Hilfsmitteln und Arzneimitteln, soweit dies zum intensivpflegerischen Aufgabenbereich gehört.
  • Planung und Organisation des pflegerischen Arbeitsablaufes in Intensivabteilungen und Anästhesieabteilungen.
  • fachliche Anleitung bzw. Einarbeitung von Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekräften, Weiterbildungsteilnehmern, Gesundheits- und Krankenpflegeschülern, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeschülern sowie sonstigen Mitarbeitern.
  • Einhaltung und Überwachung der Hygiene im Verantwortungsbereich der Pflegenden sowie der Unfallverhütungsvorschriften und anderer rechtlicher Vorschriften.
  • Anwenden von Methoden der Qualitätssicherung.

Gesamtumfang: 720 Stunden, in Module eingeteilt  

Unsere staatlich anerkannte Weiterbildung wird in Modulen angeboten. Module sind abgeschlossene Lerneinheiten. Die Module werden für die verschiedenen Weiterbildungen in Teilen gemeinsam angeboten.

Die Inhalte der Basismodule können auf die Weiterbildung(en) Intensivpflege, Intermediate Care, Notfallpflege und Anästhesiepflege angerechnet werden.

Die theoretischen Unterrichte finden in Blockphasen (je 1-2 Wochen) und ggf. als Studientage statt.

Unterrichtszeiten: Mo-Fr., 8.30 - 16.00 Uhr

Ort: Schulräume der Akademie für Medizinische Berufe am Universitätsklinikum Freiburg

 

Basismodule: gesamt 170 Stunden

 

Basismodule vermitteln grundlegende Inhalte sowohl für die Bereiche der Intensiv-, IMC- und Notfallpflege als auch für die Pflege in der Anästhesie. Sie greifen grundsätzliche, vom Einsatzgebiet unabhängige pflegerelevante Themen aus den Bezugswissenschaften auf.

Basismodul I

Berufliche Grundlagen anwenden

94 Stunden

Moduleinheit 1

Ethisch und inklusiv reflektiert denken und handeln

16 Stunden

Moduleinheit 2

Theoriegeleitet pflegen

32 Stunden

Moduleinheit 3

Modelle von Gesundheit und Krankheit in die Pflege einbeziehen

12 Stunden

Moduleinheit 4

Ökonomisch handeln im Gesundheitswesen

18 Stunden

Moduleinheit 5

Grundlagen Notfallmanagement

8 Stunden

Moduleinheit 6

Grundlagen Hygienemanagement

8 Stunden

Basismodul II

Entwicklungen initiieren und gestalten

76 Stunden

Moduleinheit 1

Lernen

36 Stunden

Moduleinheit 2

Anleitungsprozesse planen und gestalten

16 Stunden

Moduleinheit 3

Qualitätsmanagement – Arbeitsabläufe in komplexen Situationen gestalten

16 Stunden

Moduleinheit 4

In Projekten arbeiten

8 Stunden

 

Fachmodule Pädiatrische Intensivpflege: gesamt: 550 Stunden

 

Fachmodule vermitteln relevantes spezialisiertes Fachwissen.

Fachmodul I

Kernaufgaben in der pädiatrischen Intensivpflege wahrnehmen

140 Stunden

Moduleinheit 1

Strukturelle und organisatorische Prozesse im pädiatrischen Intensivbereich gestalten

4 Stunden

Moduleinheit 2

Pädiatrische Patienten überwachen, Ergebnisse bewerten, Notfallsituationen erkennen und angemessen handeln

24 Stunden

Moduleinheit 3

Hygienerichtlinien umsetzen

8 Stunden

Moduleinheit 4

Aufgaben bei diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen übernehmen

24 Stunden

Moduleinheit 5

Fördernde Konzepte in der Betreuung von pädiatrischen Patienten umsetzen, z.B. basale Stimulation, Kinästhetik

40 Stunden

Moduleinheit 6

Pädiatrische Patienten und deren Bezugspersonen in der letzten Lebensphase begleiten

20 Stunden

Moduleinheit 7

Handeln in ethischen Konfliktsituationen

20 Stunden

Fachmodul II

Pädiatrische Patienten mit intensivpflichtigen Erkrankungen und Traumata betreuen

230 Stunden

Moduleinheit 1

Die Situation des atmungsbeeinträchtigten pädiatrischen Patienten einschätzen und folgerichtig handeln

60 Stunden

Moduleinheit 2

Die Situation des herzkreislaufbeeinträchtigten pädiatrischen Patienten einschätzen und folgerichtig handeln

50 Stunden

Moduleinheit 3

Die Situation des pädiatrischen Patienten mit Störungen des Stoffwechsels und der Ausscheidung einschätzen und folgerichtig handeln (inkl. Ernährung)

30 Stunden

Moduleinheit 4

Die Situation des pädiatrischen Patienten mit Störungen des blutbildenden Systems einschätzen und folgerichtig handeln

30 Stunden

Moduleinheit 5

Die Situation des pädiatrischen Patienten mit neurologischen Störungen einschätzen und folgerichtig handeln

20 Stunden

Moduleinheit 6

Die Situation des traumatologischen Patienten in der Pädiatrie einschätzen und folgerichtig handeln (Kinderchirurgie)

24 Stunden

Moduleinheit 7

Die Situation eines pädiatrischen, an einer Infektion erkrankten Patienten einschätzen und folgerichtig handeln

16 Stunden

Fachmodul III

Pflegerische Aufgaben in der Anästhesie wahrnehmen

80 Stunden

Moduleinheit 1

Grundlagen der Anästhesie anwenden

20 Stunden

Moduleinheit 2

Perioperative Abläufe sicher gestalten

10 Stunden

Moduleinheit 3

Aufgaben im Rahmen bestimmter Anästhesieverfahren wahrnehmen

10 Stunden

Moduleinheit 4

Aufgaben im Rahmen der fallorientierten Anästhesie wahrnehmen

40 Stunden

Fachmodul IV

Früh- und kranke Neugeborene betreuen

70 Stunden

Moduleinheit 1

Früh- und kranke Neugeborene postnatal betreuen und in Notfallsituationen adäquat handeln

20 Stunden

Moduleinheit 2

Früh- und kranke Neugeborene familienorientiert und entwicklungsfördernd pflegen

20 Stunden

Moduleinheit 3

Früh- und kranke Neugeborene mit komplexen Erkrankungen situationsbezogen pflegen

30 Stunden

Unterrichtsstunden

zur freien Verfügung

Vertiefung, Exkursion, Prüfung etc.

30 Stunden

Gesamtumfang: 2.350 Stunden mit obligatorischen und fakultativen Einsatzbereichen

  • 600 Stunden interdisziplinäre Kinderintensivstation, davon  können 100 Stunden auf einer Erwachsenenintensivstation  (operative oder konservative Intensivtherapieeinheiten)  oder auf einer neonatologischen Intensivstation mit aus-gewiesenen Kinderintensivplätzen.
  • 660 Stunden neonatologische Intensivstation.
  • 350 Stunden Anästhesie.
  • 740 Stunden zur Verteilung auf die vorgenannten Bereiche.

    Externe Teilnehmer*innen können nach Absprache mit der Leitung der Weiterbildung im eigenen Krankenhaus eingesetzt werden.

  • Weiterbildungsbezeichnung Gesundheits- und Krankenpflegerin/Gesundheits-  und  Krankenpfleger*/Gesundheits-  und  Kinderkrankenpflegerin/Gesundheits-  und  Kinderkrankenpfleger*/ Pflegefachfrau/Pflegefachmann*/Altenpflegerin/Altenpfleger* für pädiatrische Intensivpflege.
  • Die Weiterbildungslehrgänge orientieren sich an der Verordnung des Sozialministeriums über Weiterbildungen für Pflegeberufe in Baden-Württemberg (WVO-Pflegeberufe) vom 22. Oktober 2020.

  • Für Beschäftigte des Klinikums ist die Teilnahme kostenfrei.
  • Für externe Teilnehmer/innen beträgt die Kursgebühr 5.900€.

  • Die Veranstaltung umfasst insgesamt 720 Unterrichtseinheiten.
  • Sie erhalten 40 Fortbildungspunkte im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender.
Fachliche Leitung
Tina Lauterbach

Tina Lauterbach
MScR, Pflege, Berufspädagogin im Gesundheitswesen

tina.lauterbach@uniklinik-freiburg.de