Zu den Inhalten springen

Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Die Pflege in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG)


Die Pflege in der MKG sorgt sich schwerpunktmäßig um Patienten im mund-, kiefer- und gesichtschirurgischen Bereich:

  • Wiederherstellende Chirurgie im Bereich der Mundhöhle und des Gesichtes
  • Tumorerkrankungen
  • Plastischen Operationen im Kieferbereich
  • Komplizierte Zahnextraktionen
  • Implantationen
  • Endoskopische Eingriffe

Die Arbeit in der Pflege zeichnet sich dadurch aus, dass wir gut vernetzt sind und die Zusammenarbeit mit allen Nahtstellen innerhalb der Abteilung, des Klinikums und darüber hinaus  gut organisiert ist.

Wir verstehen uns in der Abteilung als interprofessionelles Team, in dem die Ideen jedes Mitarbeiters eingebracht werden können  und diese dann gemeinsam umgesetzt werden.

Durch regelmäßige Qualitätsmanagement- Treffen, in welchen die Prozesse professionsübergreifend  kritisch betrachtet werden, finden wir gemeinsam Lösungen, wie wir unseren Arbeitsbereich Patienten- und Mitarbeiterorientiert strukturieren.  

Wir haben viel Freude und Spaß  bei unserer Arbeit und  pflegen untereinander und mit unseren Patienten und deren Angehörigen einen „familiären“ Umgang.

Unser Team setzt sich aus Mitarbeitern mit vielen verschiedenen Qualifikationen aus verschiedenen Nationen zusammen, was unsere Arbeit facettenreich und interessant macht.

Aufgaben der Pflegenden in der MKG sind unter anderem:

  • Vor- und Nachbereitung der Operationseinheit einschließlich der zur Operation benötigten Instrumente und Geräte (gilt nur im OP- Bereich)
  • Vorbereitungs-, Überwachungs-, Nachsorgemaßnahmen, Assistenz und Instrumentieren bei operativen Eingriffen unter Umsetzung der aktuellen Standards im OP (gilt nur im OP- Bereich)
  • Aufbereitung von Medizinprodukten im Sterilisationsprozess (gilt nur für OP- Bereich)
  • Aktive Mitgestaltung des pflegefachlichen Qualitätsmanagements
  • Mitwirkung bei der Entwicklung pflegerischer Konzepte
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Pflegestandards
  • Umsetzung der vom Arzt angeordneten diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen
  • Kommunikation mit Patienten und deren Angehörigen bzw. Erziehungsberechtigten
  • Information, Beratung und Einbeziehung der Patienten und Angehörigen bzw. Bezugspersonen
  • Unterstützung durch die Pflegeexpertin bei pflegefachlichen Fragestellungen und Weiterentwicklungen
  • Anleitung und Begleitung neuer Mitarbeiterinnen und Auszubildenden
  • Unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Abteilung bieten wir ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsprogramm

(siehe auch Pflegedienst am Universitätsklinikum)

 

 

Pflegedirektor der Universitätsklinik Freiburg

Helmut Schiffer