Zu den Inhalten springen

MUSICADOStudienzentrum

MUSICADO

Ein Screening zur Erfassung von kognitiven Störungen, Fatigue und Beeinträchtigungen der Lebensqualität bei Patientinnen und Patienten im Alter von 12 bis 18 Jahren mit juveniler Multipler Sklerose

Karin Storm van's Gravesande1, Pasquale Calabrese2, Josef Kessler3, Volker Mall4 & Elke Kalbe5

1 Lehrstuhl für Sozialpädiatrie, TU-München
2 Abteilung für Kognitive Neurowissenschaft, Universität Basel
3 Klinik und Poliklinik für Neurologie, Uniklinik Köln
4 KbO Kinderzentrum, Lehrstuhl für Sozialpädiatrie, TU-München
5 Medizinische Psychologie, Neuropsychologie und Gender Studies & Centrum für Neuropsychologische Diagnostik und Intervention (CeNDI), Uniklinik Köln

Hintergrund und Aufbau des MUSICADOs

Eine Früherkennung von kognitiven Defiziten und Fatigue ist wichtig, da sie die berufliche Lebensbahn, Ausbildung und Lebensqualität negativ beeinflussen können. Eine Früherkennung ermöglicht es, rechtzeitig verhaltenstherapeutische und medikamentöse Therapien einzuleiten. Das Ziel des MUSICADO ist es, kognitive Beeinträchtigungen sowie eine Fatigue und auch Veränderungen der Lebensqualität zu erkennen und zu quantifizieren. Der MUSICADO ist ein Screening-Instrument mit allen Limitierungen, die solchen Kurztests eigen sind. Er dient zur Orientierung und ist ein Baustein einer umfassenden Diagnostik und ggf. einer elaborierten neuropsychologischen Befunderhebung. Der MUSICADO besteht aus drei Subtests, die sich in einer Vorstudie mit Patientinnen und Patienten mit juveniler MS sowie gesunden Jugendlichen als besonders sensitiv herausgestellt haben

  • Zahlenspanne vorwärts zur Messung des verbalen Kurzzeitgedächtnisses
  • Trail Making Test zur Erfassung der kognitiven Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit
  • Wortgenerierungsaufgabe zur Messung des divergenten Denkens und der mentalen Fluidität.

Fakultativ können Selbstbeurteilungsbögen zur Fatigue und Lebensqualität erhoben werden. Der MUSICADO ist mit einer Durchführungszeit von etwa 8 bis 12 Minuten zeit-ökonomisch. Er ist objektiv in der Durchführung und Auswertung und kann auch von geschultem, nicht-ärztlichem Personal vorgenommen werden. Die Normierung erfolgte an 106 Patientinnen und Patienten mit juveniler MS im Alter von 12 bis 18 Jahren und einer hirngesunden Kontrollgruppe, ebenfalls im Alter von 12-18 Jahren. Die Rohwerte werden alters- und bildungskorrigiert. Die transformierten Testwerte erlauben eine Einschätzung, ob eine kognitive Leistungseinschränkung vermutet werden kann.

Die zusätzliche Anwendung von Selbstbeurteilungsbögen zur Fatigue (6 Fragen) und Lebensqualität (13 Fragen) ermöglichen eine ergänzende Einschätzung in diesen Bereichen. Diese kann getrennt vom kognitiven Testabschnitt vorgenommen werden und als Basis für ein nachfolgendes Gespräch mit der bzw. dem Jugendlichen dienen.

Der MUSICADO ist über den

  • Vertreter/Ansprechpartner von MERCK Serono, Darmstadt, Deutschland oder durch
  • Frau Dr. B. Guanawardera-Eilers, Merck Serono GmbH, Alsfelder Str. 17 64289 Darmstadt
    Tel: +49 6151 6285-743
    Handy: +49 151 1454-1743
    Fax: +49 6151 6285-9743
    E-mail: bettina.gunawardena-eilers@merckgroup.com

zu erhalten.