Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Freiburg, 15.06.2018

Knötchen im Körper: Arzt-Patienten-Seminar zu Sarkoidose

Info-Veranstaltung des Universitätsklinikums Freiburg für Betroffene, Angehörige und Interessierte am Samstag, 23. Juni 2018 / Vorträge zu Ursachen und aktuellen Behandlungsmöglichkeiten

Müdigkeit, Reizhusten, Hautverfärbungen, Gelenkschmerzen und Hör- und Sehstörungen sind nur einige der möglichen Beschwerden bei einer Sarkoidose. Aufgrund der extrem unterschiedlichen Beschwerden wird es auch als „Chamäleon der Inneren Medizin“ bezeichnet. Um über aktuelle Behandlungsmöglichkeiten zu informieren, lädt die Klinik für Pneumologie des Universitätsklinikums Freiburg gemeinsam mit dem Selbsthilfe-Verein Sarkoidose-Netzwerk zu einem Arzt-Patienten-Seminar ein. Es findet am

Samstag, 23. Juni 2018,
von 9 Uhr bis 13 Uhr
im großen Hörsaal Medizinische Klinik,
Hugstetter Straße 55 in Freiburg,

statt. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten. Neben Experten-Vorträgen zu typischen Beschwerden und Behandlungsmöglichkeiten stellt sich das Sarkoidose-Netzwerk e.V. und seine Regionalgruppe Freiburg vor.

Mindestens 50.000 Betroffene

50.000 Menschen in Deutschland leben mit der Diagnose Sarkoidose. Fachleute vermuten eine hohe Dunkelziffer. Bei der seltenen entzündlichen Krankheit bilden sich meist kleine Gewebeknötchen im Körper, die die Funktion der betroffenen Organe einschränken. Eine Heilung ist derzeit zwar noch nicht möglich, aber es gibt gute Behandlungsmöglichkeiten. „Wichtig ist, dass die Patienten von erfahrenen Ärzten betreut werden“, sagt Prof. Dr. Joachim Müller-Quernheim, Ärztlicher Direktor der Klinik für Pneumologie des Unversitätsklinikums Freiburg. „Obwohl sich die Krankheit auch spontan zurückbilden kann, müssen wir häufig mit Medikamenten und anderen Maßnahmen bis hin zur Lungentransplantation helfen.“

2.000 Patienten, 30 Zentren und 4 Jahre später: 5 neue Krankheitstypen entdeckt

Kürzlich zeigten Wissenschaftler der Klinik für Pneumologie, dass sich Sarkoidose in fünf Typen unterteilt. „Die Unterschiede im Krankheitsverlauf waren deutlich größer als erwartet“, sagt Prof. Müller-Quernheim. „Bestimmte Erbgut-Veränderungen begünstigen die Entstehung der einzelnen Krankheitstypen. Das ist ein erster Schritt auf dem Weg zur Präzisionstherapie der Sarkoidose.“

Für die Studie werteten die Ärzte und Wissenschaftler eines europäischen Konsortiums unter der Leitung von Prof. Müller-Quernheim Daten von mehr als 2.000 Sarkoidose-Patienten aus, die in 31 Zentren in ganz Europa über vier Jahre medizinisch betreut wurden.

Weitere Informationen
Informationen zu Sarkoidose

Kontakt
Prof. Dr. Joachim Müller-Quernheim
Ärztlicher Direktor
Klinik für Pneumologie
Universitätsklinikum Freiburg
Telefon: 0761 270-37050
joachim.mueller-quernheim@uniklinik-freiburg.de

Anmeldung
Telefon: 07631 171027
freiburg@sarkoidose-netzwerk.de 

zurück

Universitätsklinikum Freiburg

Zentrale Information
Telefon: 0761 270-0
info@uniklinik-freiburg.de

 

Für Presseanfragen:
Unternehmenskommunikation

Breisacher Straße 153
79110 Freiburg
Telefon: 0761 270-84830
Telefax: 0761 270-9619030
kommunikation@uniklinik-freiburg.de

UploPorn.com (ul.to) - Download Porn HD RGPorn.com - Free Porn Downloads