Zu den Inhalten springen

Klinik für Neurologie und Neurophysiologie

Ambulante Geriatrische Rehabilitation

in der Neurologischen Uniklinik Freiburg

Ziel der Ambulanten Geriatischen Rehabilitation, kurz AGR, ist es, ältere Menschen mit mehreren Erkrankungen des Nervensystems dabei zu unterstützen, die Selbständigkeit zu erhalten bzw. wieder zu erlangen. Stationäre Behandlungen können so vermieden oder abgekürzt werden, die Pflegebedürftigkeit reduziert. Selbständigkeit und Lebensqualität werden verbessert. 

Betreuung älterer Menschen in Freiburg

In der Ambulanten Geriatrischen Rehabilitation betreuen und beraten wir ältere Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen des Nervensystems wie z.B.:

  • Parkinson-Syndrom
  • Schlaganfall
  • Behinderungen bei Diabetes mellitus, Arteriosklerose oder nach einer Amputation
  • Herz-/Lungenerkrankungen
  • Mangelnde Beweglichkeit nach Hüft- oder Knieoperationen
  • Gleichgewichtsstörungen, Stürzen, Osteoporosen
  • Allgemeine Schwäche nach schweren Erkrankungen
  • Belastungsabhängige Schmerzen
  • Labilität der Stimmung bei z.B. Depression oder leichten kognitiven Einschränkungen

Therapeutische Massnahmen

Die AGR ist eine in der Klinik für Neurologie und im Zentrum für Geriatrie und Gerontologie Freiburg (ZGGF) installierte Reha-Einrichtung des Universitätsklinikums Freiburg. Geriatrisch erfahrene Oberärzte leiten die Einrichtung. Sie betreuen sowohl Patienten der neurologischen Klinik als auch von externen Ärzten und Krankenhäusern zugewiesene Patienten.

Die Ambulante Geriatrischen Rehabilitation in Freiburg umfasst viele Maßnahmen, um älteren Menschen, die mehrere Nervenkrankheiten haben, wieder fitter für den Alltag zu machen. Dazu gehören:

  • Behandlung und Beratung der Klinik-Ärzte mit dem überweisenden Hausarzt bzw. Facharzt
  • Physiotherapie zur Verbesserung der Gangsicherheit und des Gleichgewichts
  • Ergotherapie, um die alltäglichen Arbeiten zu verbessern
  • Logopädie, um Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen zu verbessern
  • Physikalische Therapie, um Schmerzen, Ödeme und Muskelverspannungen zu lindern
  • Aktivierende Pflege und Kontinenzberatung
  • Neuropsychologie: Diagnostik und Therapie bei Hirnleistungsstörungen
  • Ernährungsberatung
  • Sozialberatung bei Fragen zu Pflege, Behinderung und Einrichtungen, die nah am Wohnort helfen
  • Beratung zu Hilfsmitteln und –versorgung und zur Gestaltung der Wohnung, ggf. mit Hausbesuch

Die Geriatrische Reha findet in Abhängigkeit von der individuellen Belastbarkeit statt, das Ziel wird individuell festgelegt. In der Regel kommen die Patienten an 2 bis 5 Tagen pro Woche jeweils für 5 Stunden; ein warmes Mittagessen wird gereicht.

Ideal ist eine ambulante Rehabilitation für Sie, wenn Sie es vorziehen, tagsüber heimatortnah an den rehabilitativen Maßnahmen teilzunehmen und abends ins häusliche Umfeld zurückzukehren. Für Patienten aus dem näheren Kliniksumfeld können die Fahrtkosten für einen Taxitransport übernommen werden.

Die wichtigsten Punkte des Programms haben wir für Sie zum Herunterladen zusammengefasst: Ambulante Geriatrische Reha in Freiburg.

Aufnahmebedingungen und Antrag für die AGR in Freiburg

Damit ein Patient in die Ambulante Geriatrische Reha in Freiburg aufgenommen werden kann, müssen in der Regel folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • über 70 Jahre alt,
  • Multimorbidität, d.h. es müssen mindestens 2 behandlungsbedürftige Erkrankungen vorliegen: z. B. Behandlung der Folgen eines Schlaganfalles und Einstellung eines Diabetes mellitus
  • Vorliegen einer Kostenübernahme für eine Ambulante Geriatrische Rehabilitation seitens des Kostenträgers, in der Regel der Krankenkasse.
  • Zudem müssen die häusliche Versorgung und eine ausreichende Stabilität um die Rehabilitationseinrichtung zu erreichen (z. B. Taxi, Öffentliche Verkehrsmittel) gesichert sein.
  • Den AGR-Antrag stellt der Haus- oder Facharzt (Heilverfahren) oder die Geriatrische Ambulanz des ZGGF oder
  • der Stationsarzt der Klinik in Zusammenarbeit mit den Sozialdiensten (Anschlussheilbehandlung).

 Zur Mitbeurteilung der Voraussetzungen für eine AGR hilft gern das ZGGF durch eine Vorstellung in der dortigen Geriatrischen Ambulanz.

Anmeldung und Einweisung für Ärzte und Krankenhäuser

Infoflyer AGR

Die wichtigsten Punkte des Programms haben wir für Sie zum Herunterladen zusammengefasst:

Ambulante Geriatrische Reha