Zu den Inhalten springen

Klinik für Neurologie und Neurophysiologie

PD Dr. med. Benjamin Berger

Oberarzt der Neurologischen und Neurophysiologischen Universitätsklinik Freiburg

Facharzt für Neurologie, spezielle (neurologische) Intensivmedizin

Leiter der Myasthenie-Ambulanz

Stellvertretender Leiter der MS-Ambulanz

E-Mail: Dr. med. Benjamin Berger

Telefon 0761-270 50010 (Pforte)

Schwerpunkte klinischer Arbeit

  • Myasthenia gravis und andere myasthene Syndrome
  • Neuroimmunologie
  • Multiple Sklerose
  • Botulinumtoxin-Ambulanz (Leitung: Prof. Dr. W. Jost)
  • Klinische Elektrophysiologie

Schwerpunkte wissenschaftlicher Arbeit

  • Antikörper-assoziierte neurologische Erkrankungen
  • paraneoplastische neurologische Syndrome
  • Autoimmunenzephalitiden
  • Multiple Sklerose
  • MS-Studien

Berufliche Laufbahn

  • 10/2018 Habilitation im Fach Neurologie
  • seit 09/2017 Oberarzt der Neurologischen und Neurophysiologischen Universitätsklinik Freiburg
  • 03/2016 Zusatzbezeichnung spezielle (neurologische) Intensivmedizin
  • 06/2015 Facharzt für Neurologie
  • 01/2013-06/2015 Assistenzarzt an der Neurologischen Universitätsklinik Freiburg
  • 01/2012-12/2012 Assistenzarzt an der MediClin - Klinik an der Lindenhöhe (Offenburg) Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
  • 01/2008-12/2009 Postdoc in der Klinischen Kooperationseinheit Neuroonkologie am Deutschen Krebsforschungszentrum (dkfz) Heidelberg
  • 07/2006-12/2011 Assistenzarzt an der Neurologischen Universitätsklinik Heidelberg
  • 05/2006 Approbation als Arzt
  • 2006 Promotion zum Thema „Charakterisierung von Opioidrezeptoren an noradrenergen und serotonergen Axonterminalen im Neocortex von Ratte und Mensch“ („Summa cum laude“)

Stipendien

  • 01/2008-12/2009 „Postdoc Fellowship“ im Forschungsförderungsprogramm der Medizinischen Fakultät Heidelberg
  • 2002-2006 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes

Publikationen

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)
  • Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung (DGKN)