Zu den Inhalten springen

Klinik für Allgemeine Kinder- und Jugendmedizin

Ambulanz

Sektion Kindernephrologie

In der Nephrologischen Ambulanz werden Kinder mit akuten oder chronischen Erkrankungen der Nieren und Harnwege betreut. Die notwendige Diagnostik einschließlich Blut-, Urin- und Ultraschalluntersuchung wird sofort in der Ambulanz durch den behandelnden Arzt durchgeführt. Möglicherweise notwendige weitere Untersuchungen (z.B. radiologische oder nuklearmedizinische Diagnostik) werden zeitnah terminiert. Patienten mit Nierenfunktionseinschränkungen werden intensiv betreut, um das Eintreten eines terminalen Nierenversagens zu verzögern oder zu verhindern. Falls nötig, wird eine supportive Therapie begonnen und regelmäßig überprüft. Wichtig ist in diesem Zusammenhang die konsequente Blutdruckeinstellung, die regelmäßig  durch ambulante 24h-Blutdruckmessungen überprüft wird. Vor allem bei dem Vorliegen einer angeborenen Nierenfehlbildung wird über das weitere diagnostische und therapeutische Vorgehen nach intensiver gemeinsamer Diskussion mit den Kollegen der Kinderurologie (Link) entschieden.

Adresse

KfH-Nierenzentrum für Kinder und Jugendliche
Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Universitätsklinikum Freiburg
Mathildenstr. 1 (Postanschrift)
Heiliggeiststr. 1 (Navigationsanschrift)
79106 Freiburg

Was ist für die Spezialambulanz mitzubringen?

Bitte bringen Sie die Versicherungskarte Ihres Kindes, einen Überweisungsschein vom betreuenden Arzt Ihres Kindes, das gelbe Untersuchungsheft, den Impfausweis und etwaige Vorbefunde (z. B. Arztbriefe, Laboruntersuchungen, Röntgen- und MRT-Bilder, Miktions-, Blutdruck oder Ernährungsprotokolle) zum Besuch der Spezialambulanz mit. Vorliegende Vorbefunde ersparen unnötige Doppeluntersuchungen.

Klinik für Allgemeine Kinder- und Jugendmedizin

Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Universitätsklinikum Freiburg

Ärztliche Direktorin
Prof. Dr. Ute Spiekerkötter

Mathildenstraße 1
  (Postanschrift)
Heiliggeist-Straße 1
  (Navigationsanschrift)
79106 Freiburg