Zu den Inhalten springen

Klinik für Allgemeine Kinder- und Jugendmedizin

AG Infektions-Epidemiologie und -Pathogenese im Kindesalter

Sektion Pädiatrische Infektiologie und Rheumatologie

Leiter Prof. Dr. Philipp Henneke und Prof. Dr. Markus Hufnagel

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit Faktoren, die zu Infektionen im Kindesalter führen. Solche Faktoren können entweder beim Menschen liegen (angeborene Empfindlichkeit für einen bestimmten Krankheitserreger) oder beim Erreger (vermehrte Virulenz) zu finden sein. Die Gruppe erforscht das Zusammenspiel von Wirt und Erreger am Beispiel von gram-positiven Bakterien (Streptokokken, Staphylokokken, Enterokokken) und verschiedenen intrazellulären Infektionserregern (Cytomegalie-Virus, Nicht-tuberkulöse Mykobakterien).
Zusätzlich beschäftigt sich die Arbeitsgruppe mit der Verbesserung des rationalen Antibiotikaeinsatzes in der Pädiatrie. Grundlage dafür ist die Erfassung des Antibiotikaverbrauchs und der Resistenzentwicklung im Kindesalter.

Forschungsprojekte

ESPED-Studie “Symptomatische Cytomegalie-Virus-Infektionen im 1. Lebensjahr”

Erfassung von symptomatischen CMV-Infektionen im 1. Labensjahr über eine ESPED-Erfassung (Erhebungseinheit für seltene pädiatrische Erkrankungen in Deutschland). Deutschlandweit erfasst werden (1) konnatale Infektionen (Nachweis von CMV in Urin, Blut, Liquor, Trachealsekret, Biopsiematerial, Trockenblutkarte oder spezifischem IgM im Serum in den ersten 3 Lebenswochen), (2)  Virusnachweis zu einem späteren Zeitpunkt, insoweit dieser zu einer antiviralen oder Immunglobulin-Therapiegeführt hat. Die Häufigkeit von symptomatischen CMV-Infektionen, die Schwere des klinischen Verlaufs und das klinische Outcome (abhängig von den gewählten Therapieoptionen) sollen dokumentiert werden.

Studienbeginn: 01/2012; Studiendauer: 2 Jahre

Studienteam: Prof. Dr. Philipp Henneke (Studienleiter), Prof. Dr. Markus Hufnagel, Dr. Daniela Huzly (Virologie – Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene), PD Dr. Andrea Nieters (CCI), Dr. Carsten Speckmann (CCI), Dr. Katharina Schuster

 

NTM-Kids

Deutschlandweite Rekrutierung und Beobachtung einer Kohorte von Kindern mit nicht-tuberkulösen Mykobakterien (NTM)- Infektionen (NTM-Lymphadenitis oder NTM-Infektionen anderer Organe) sowie geeigneten Kontrollen, um die Frage zu beantworten, ob NTM-Infektionen bei ansonsten gesunden Patienten durch kleinere immunologische Auffälligkeiten bedingt sind. Bekanntermaßen können schwere NTM-Infektionen auf Erkrankungen des Immunsystems hinweisen.  Dazu werden innovative statistische Methoden zur Analyse von hoch-dimensionalen Daten bei seltenen Erkrankungen entwickelt. Zusätzlich wird die Bedeutung von DNA-Methylierungsmustern bei bestimmten Genen, die möglicherweise die antimykobakterielle Immunität beeinflussen, untersucht.

Studienbeginn: seit 2010; Studiendauer:  zeitlich unbegrenzt
Studienteam: Prof. Dr. Philipp Henneke (Studienleiter), PD Dr. Andrea Nieters (Studienkoordination, CCI), Dr. Martin Kuntz, Chirstina Kronthaler (Studienassistenz), Bianca Rippberger (Studienassistenz)

 

Antibiotic Resistance and Prescribing in European Children (ARPEC)

Studie zur Entwicklung einer Methode zur Erfassung des Antibiotikaverbrauchs (Punkt-Prävalenz-Erhebung) und der Antibiotika-resistenzen ausgesuchter invasiver Infektionserreger bei Kindern. Die Studie wird in Kooperation mit ESPID (European Society of Paediatric Infectious Diseases)und PENTA (Paediatric European Network for the Treatment of AIDS) europaweit in 14 Ländern durchgeführt und wird von der EU (DG Sanco) gefördert.

Studienbeginn: 09/2010; Studiendauer: 12/2013
Studienteam: Prof. Dr. Markus Hufnagel (Studienkoordinator für Deutschland), Prof. Dr. Philipp Henneke, Dr. Katharina Schuster (Studienärztin), cand med. Monika Madarova (Studienassistenz), Bianca Rippberger (Studienassistenz)

 

Paed IC-Projekt

Etablierung von interdisziplinären Infektionskontroll (Paed IC)- Teams in 10 Zentren der pädiatrischen Maximalversorgung in Deutschland mit Einführung von Antibiotic Stewardship Programmen und Umsetzung der Empfehlungen der Kommision für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention am Robert-Koch-Institut (KRINKO)  zur Erfassung und Kontrolle multiresistenter Infektionserreger. Das Projekt wird com Bundesministerium für Gesundheit gefördert.

Studienbeginn: 06/2012; Studiendauer: 06/2015
Studienteam: Prof. Dr. Markus Hufnagel (Studienkoordinator), Prof. Dr. Philipp Henneke, Bianca Rippberger (Studienassistenz)

 

PREPARE (Platform foR European Preparedness Against (Re-)emerging Epidemics

Im Rahmen des europäischen PREPARE Consortiums zur Vorbereitung auf mögliche erregerbedingte Epidemien soll ein neues Netzwerk aus 20 führenden europäischen Kinderkrankenhäusern etabliert werden, das eine europaweite, multizentrische Beobachtungsstudie zu akuten Atemwegsinfektionen, schweren ZNS-Infektionen, schwerer Diarrhoe und hämorrhagischem Fieber durchführen wird. Ziel ist es, ein Netzerk zu etablieren, das als Katalystor für das Erkennen und das Management von zukünftigen, potentiell pandemischen Infektionen wirken soll.

Die Studie wird von der EU im Rahmen des FP7-Rahmenprogramms HEALTH-2013-INNOVATION-1 gefördert.

Studienbeginn: 2014; Studiendauer: 5 Jahre

Studienteam: Prof. Dr. Markus Hufnagel (Studienkoordinator), Prof. Dr. Philipp Henneke, Bianca Rippberger (Studienassistenz)

Klinik für Allgemeine Kinder- und Jugendmedizin

Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Universitätsklinikum Freiburg

Ärztliche Direktorin
Prof. Dr. Ute Spiekerkötter

Mathildenstraße 1
  (Postanschrift)
Heiliggeist-Straße 1
  (Navigationsanschrift)
79106 Freiburg