Zu den Inhalten springen

Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Subkutanschulung

Einige Immundefekte zeichnen sich durch eine verringerte Antikörperbildung aus, wodurch es zu einer erhöhten Infektanfälligkeit kommen kann. Bei diesen Formen von Immundefeken ist der Ersatz fehlender Antikörper ein zentraler Baustein der Therapie. Es gibt zwei mögliche Formen dieser Antikörperersatztherapie:

  • Gabe der Antikörper über die Vene
  • Gabe der Antikörper in das Unterhautfettgewebe (subkutan)

Für die subkutane Immunglobulingabe bieten wir eine Schulung an, so dass im Anschluss eine selbständige Heimbehandlung durch den Patienten oder die Eltern möglich ist.