Zu den Inhalten springen

Klinik für Palliativmedizin

Mit dem berufsbegleitenden Masterstudiengang Palliative Care bietet die medizinische Fakultät der Universität Freiburg ein praxisorientiertes und wissenschaftlich fundiertes Weiterbildungsstudium auf international hohem Niveau in einem impulsgebenden medizinischen Fachgebiet an.

Entsprechend dem spezifischen Anforderungsprofil der Betreuung schwerstkranker und sterbender Patienten und ihrer Angehörigen vermittelt der Studiengang zentrale Kompetenzen in den Bereichen Medizin, Psychologie, Sozialwissenschaften, Ethik und Organisationsmanagement sowie umfassende Handlungskompetenzen für die Analyse, Entwicklung und Gestaltung zeitgemäßer palliativer Versorgungsstrukturen.

Zielgruppe sind alle in der palliativen Versorgung tätigen Berufsgruppen.

Der zweijährige Masterstudiengang ist als berufsbegleitendes Teilzeitstudium konzipiert und schließt mit dem international anerkannten Master of Science Palliative Care (MSc) der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg ab.

Der Studiengang startet jährlich zum Wintersemester.

Umfassende Informationen finden Sie unter www.palliativecare.uni-freiburg.de

Es werden Fälle aus dem Alltag des palliativmedizinischen Konsiliardienstes sowie von Teilnehmer/-innen eingebrachte Fälle vorgestellt, diskutiert und ergänzt durch problembezogenes theoretisches Hintergrundwissen.

Kolleginnen und Kollegen aller Disziplinen und Berufsgruppen aus der stationären sowie ambulanten Patientenversorgung sind herzlich zu dieser Fortbildung mit interkollegialem Dialog eingeladen.

Termine 2019/20:

Jeweils einmal monatlich am Mittwoch von 16:30 – 18:00 Uhr im Besprechungsraum der Palliativstation

20.11.2019   18.12.2019   22.01.2020   19.02.2020   18.03.2020    22.04.2020

Zertifizierung/CME: 3 Fortbildungspunkte bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg

keine Anmeldung erforderlich

Ort: Robert-Koch-Straße 3, 79106 Freiburg

Hier finden Sie die Termine für 2019 auf einem Infoblatt.

ELNEC - Palliative Care Kurs Deutschland

Schulungsprogramm für Pflegende nach dem Train-the-Trainer-Prinzip

Ziel des ELNEC - Palliative Care Kurses Deutschland [1] ist es, die Versorgung von Patienten mit einer unheilbaren Erkrankung und begrenzter Lebenserwartung in nicht spezialisierten Einrichtungen (z.B. Akutversorgung, Langzeitpflegeein-richtungen, ambulante Versorgung) zu verbessern.

Erreicht wird dies, durch die Qualifizierung von Mitarbeiter/-innen, die über spezialisiertes Palliative Care Wissen verfügen, zu MultiplikatorInnen. Diese MultiplikatorInnen übernehmen in ihrer Einrichtung die Aufgabe, Umsetzungs-möglichkeiten zu erarbeiten und zusammen mit allen Beteiligten in der täglichen Praxis umzusetzen. Die Umsetzungen können von der Einführung einfacher und effektiver Assessementtools, über regelmäßige Fallbesprechungen bis hin zu internen Schulungsreihen reichen.

Die Train-the-Trainer Schulung umfasst ein zweitägiges Seminar plus 3 anschließende 90-minütige Treffen zur kollegialen Praxisberatung.

  • Im zweitägigen Seminar werden anhand von Fachinhalten verschiedene Lehrmethoden für die Schulung von Palliative Care Basiswissen vermittelt und praktisch geübt.

  • In den sich anschließenden Praxistreffen wird der Umsetzungsprozess besprochen, Möglichkeiten und Grenzen reflektiert und Lösungen für das weitere Vorgehen erarbeitet.

  • Alle Teilnehmer/-innen erhalten einen ca. 900-Seiten umfassenden Schulungs-ordner, in denen Fachwissen zu einer großen Bandbreite medizinischer-pflegerischer, psycho-sozialer, spiritueller und organisatorischer Themen didaktisch aufbereitet ist. Das Material bietet eine optimale Grundlage, um palliatives Wissen fallorientiert und didaktisch aufbereitet in der eigenen Einrichtung zu vermitteln.  

Die Schulung richtet sich an... 

  • Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, AltenpflegerInnen mit Zusatzqualifikation in Palliative Care ODER
  • Pflegefachpersonen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung im Bereich Palliative Care (Palliativstation, Hospiz, ambulante Palliativversorgung, Brückenpflege).  

Kursgebühren:

880 € (inklusive Mehrwertsteuer) für den 2-tägigen Kurs (inklusive Lehrmaterial)

Für die Teilnahme können 10 Fortbildungspunkte für die freiwillige Registrierung beruflich Pflegender angerechnet werden. 

Termine auf Anfrage

Kollegiale Praxisberatung: Termine auf Anfrage.

Anmeldung und Fragen per Email bitte an: palliativkurs-elnec@uniklinik-freiburg.de  


[1] ELNEC ist ein Palliative Care Schulungsprogramm, entwickelt und verwaltet in den USA durch das City of Hope (COH) Los Angeles und das American Association of Colleges of Nursing (AACN), Washington DC 
http://www.aacn.nche.edu/elnec

Die Akademie für Medizinische Berufe, des Universitätsklinikums, bietet eine einjährige nebenberufliche Weiterbildung an zur Pflegefachkraft für Palliative Care.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Akademie unter folgendem Link.

Klinik für Palliativmedizin

Robert-Koch-Straße 3
79106 Freiburg

Stationssekretariat:
Marisa Wierzbicka
Telefon: 0761 / 270 - 95900
Telefax: 0761 / 270 - 95431
palliativstation@uniklinik-freiburg.de

Palliative Care Team SPES Brückenpflege und SAPV

Robert-Koch-Straße 3
79106 Freiburg

Koordinatorin:
Angelika Obinwanne
Telefon: 0761-270-31952
Telefax: 0761 270-37960
angelika.obinwanne@uniklinik-freiburg.de
brueckenpflege@uniklinik-freiburg.de

Ärztliche Direktorin

Prof. Dr. med. Dipl.-Theol. Dipl.-Caritaswiss. Gerhild Becker MSc Palliative Care (King's College London)

Direktionssekretariat:
Tanja Kühnle (vormittags)
Telefon: 0761 / 270 - 95412
Telefax: 0761 / 270 - 95414
tanja.kuehnle@uniklinik-freiburg.de