Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Sonnenschutz nicht nur im Hochsommer

Dermatologie

(27.05.2019) Sonne schenkt nicht nur gute Laune und Energie, sie hat auch ihre Schattenseiten: Denn zu viel Sonne verursacht Hautkrebs. Wie ein guter Sonnenschutz aussieht, erklärt ein Experte des Universitätsklinikums Freiburg.

Der Sommer kommt mit großen Schritten und einige heiße Tage durften die Menschen schon am Baggersee oder im Strandurlaub genießen. Bei hohen Temperaturen denken mittlerweile viele an einen geeigneten Sonnenschutz. Dass ein Sonnenschutz aber auch bei kühleren Temperaturen wichtig ist, wird oft vergessen. „Die Sonnenstrahlung kann sehr intensiv sein, auch wenn die Temperaturen niedrig sind. Gerade bewölktes oder windiges Wetter verleiten einen leicht dazu, den Sonnenschutz außer Acht zu lassen“, erklärt Dr. Frank Meiß, kommissarischer Leitender Oberarzt an der Klinik für Dermatologie und Venerologie des Universitätsklinikums Freiburg.

Weitere interessante Artikel:

Wenn mit 30 plötzlich Pickel sprießen

Wer als Jugendlicher verschont geblieben ist, kann mit 30 Jahren oder später trotzdem Pickel bekommen. Warum diese noch in diesem Alter entstehen und wie man eine Spätakne behandelt, erklärt eine Dermatologin.

Schutz vor Zecken: Tipps und Irrtümer

Im Frühling steigt die Gefahr, von einer Zecke gestochen zu werden. Die Spinnentiere übertragen Infektionen wie FSME und Borreliose. Wie man sich schützt und was häufige Irrtümer über Zecken sind, erklärt ein Infektiologe.

Suche nach Artikeln

Universitätsklinikum Freiburg

Zentrale Information
Telefon: 0761 270-0
info@uniklinik-freiburg.de    

 

Unternehmenskommunikation

Breisacher Straße 153
79110 Freiburg
Telefon: 0761 270-84830
Telefax: 0761 270-9619030
kommunikation@uniklinik-freiburg.de