Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Besuche eingeschränkt möglich | Ambulanztermine finden statt | FFP2-Masken werden ausgehändigt | Nachweispflicht für Besucher*innen und Externe

Besuche eingeschränkt möglich

(Stand 20.07.2021) Besuche sind am Universitätsklinikum Freiburg derzeit eingeschränkt möglich. Patient*innen geben bei Aufnahme auf Station zwei feste Kontaktpersonen an. Davon darf pro Tag nur eine Person zu Besuch kommen. In begründeten Fällen sind nach Rücksprache Ausnahmen möglich.

Sonderregelungen gibt es insbesondere für die Intensivstationen und die Geburtshilfe. Für die Kinderklinik gilt: Bei Kindern, die stationär aufgenommen sind, erhalten die Eltern vom Stationspersonal die Zutrittsberechtigung und weitere Informationen. Besucher*innen des Departments für Psychische Erkrankungen werden gebeten, sich an die Stationen oder Informationen zu wenden (Information der Klinik für Psychiatrie: 0761 270-65010).

Besuchszeiten sind am Standort Freiburg 14 Uhr bis 18 Uhr (letzter Einlass: 17 Uhr), am Campus Bad Krozingen 14 Uhr bis 17 Uhr. Besuche sollten höchstens eine Stunde dauern.

Besucher*innen benötigen am Standort Freiburg einen Besuchsausweis. Hier finden Sie eine ausführliche Anleitung zu den Besuchsausweisen.

Zudem benötigen Besucher*innen am Standort Freiburg und am Campus Bad Krozingen einen Nachweis über

  • einen negativen Antigen-Schnelltest (keinen Selbsttest, nicht älter als 24 Stunden) oder einen negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden)
  • eine vollständige Impfung gegen COVID-19 oder
  • die Genesung von einer COVID-Erkrankung

Kinder unter 14 Jahren benötigen keinen Antigen-Schnelltest. Für bestimmte externe Dienstleister*innen, ambulante Patient*innen sowie deren Begleitpersonen gelten Ausnahmen.

Für Besucher*innen und externe Dienstleister*innen werden am Standort Freiburg sowie am Campus Bad Krozingen Möglichkeiten für einen Antigen-Schnelltest vor Ort angeboten. Am Standort Freiburg gibt es als zentrale Anlaufstelle ein Zelt vor dem Haupteingang der Chirurgie. Eine Testung ist montags von 7 Uhr bis 16 Uhr und dienstags bis sonntags sowie feiertags von 12 Uhr bis 16 Uhr möglich. Am Campus Bad Krozingen können Mitarbeiter*innen externer Firmen montags bis freitags von 8 Uhr bis 10 Uhr einen Schnelltest machen. Besucher*innen können sich montags bis freitags von 14 Uhr bis 15.45 Uhr vor Ort testen lassen. Am Wochenende muss bei Bedarf ein Schnell- oder PCR-Test (kein Selbsttest) mitgebracht werden.

Maskenpflicht (FFP2 oder vergleichbar), Abstands- und Hygieneregeln gelten weiter für alle Besucher*innen.

FFP2-Maske wird ausgehändigt

Derzeit müssen Patient*innen, Besucher*innen und Begleitpersonen innerhalb des Universitätsklinikums Freiburg eine FFP2-Maske oder eine Maske mit vergleichbarem Standard tragen. Mitgebrachte FFP2-Masken können weiter getragen werden, bei Bedarf werden FFP2-Masken an den Klinikeingängen ausgegeben. So soll die Gefahr einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus möglichst gering gehalten werden. Medizinischer Mund-Nasen-Schutz, Masken aus Stoff oder anderweitige Behelfsmasken wie beispielsweise Schals werden nicht akzeptiert.

Ambulanztermine finden statt

Am Universitätsklinikum Freiburg finden Ambulanztermine, soweit nicht anders vereinbart, statt. Das Betreten der Klinikgebäude ist alleine erlaubt; in begründeten Ausnahmefällen auch mit Begleitperson. Kinder können von einer Person begleitet werden.

PCR-Tests für stationäre Patient*innen

Bei der stationären Aufnahme von Patient*innen gilt die 3-G-Regel. Der Impf-/Genesenenstatus der Patient*innen wird bei der Aufnahme abgefragt und in der Patient*innenakte dokumentiert. Patient*innen, die weder vollständig geimpft noch genesen sind und kein aktuelles negatives Testergebnis (Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) vorweisen können, werden per PCR-Test auf SARS-CoV-2 getestet.

Bei medizinischen Notfällen sofort ins Krankenhaus

Die Notfallversorgung am Universitätsklinikum Freiburg ist uneingeschränkt möglich. Auch dringliche und nicht-verschiebbare Eingriffe und Operationen finden weiterhin statt. Wer Anzeichen einer schwerwiegenden Erkrankung wie Herzinfarkt oder Schlaganfall bemerkt, sollte deshalb wie sonst auch unverzüglich den Notruf 112 wählen.

Suche nach Artikeln

Universitätsklinikum Freiburg

Zentrale Information
Telefon: 0761 270-0
info@uniklinik-freiburg.de    

 

Unternehmenskommunikation

Breisacher Straße 153
79110 Freiburg
Telefon: 0761 270-84830
Telefax: 0761 270-9619030
kommunikation@uniklinik-freiburg.de