Zu den Inhalten springen

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Spezialsprechstunde AS / HFA

In der Spezialsprechstunde werden Personen mit Verdacht auf ein Asperger Syndrom (AS) oder Hochfunktionalen Autismus (HFA) diagnostisch untersucht.

Bitte beachten!

Aufgrund der nochmals gestiegenen Nachfrage können wir im Moment den Wünschen der Anfragenden nicht mehr nachkommen.  

Aus diesem Grund müssen wir unser Angebot zur Autismus-Diagnostik in folgender Weise weiter einschränken:  

  1. Wir können nur Anfragen von Personen, die im Raum Südbaden wohnen, entgegennehmen.
  2. Die Anfrage zur Autismus-Diagnostik und die Zusendung von Fragebogen muss über einen niedergelassenen Facharzt (Psychiater) erfolgen.  

Alle, die uns bereits die Fragebogen zugeschickt haben, werden natürlich berücksichtigt und bekommen einen Diagnostiktermin. Der Überweisungsschein wird erst zum Sprechstundentermin benötigt, bei frühzeitiger Ausstellung verliert er seine Gültigkeit. Aufgrund der großen Nachfrage kommt es jedoch zu einer langen Wartezeit. Viele Personen erhalten somit einen Diagnostiktermin, der erst in 14 bis 16 Monaten stattfinden wird. Wir bitten um Ihr Verständnis.    

Sofern Sie nicht im Raum Südbaden wohnen finden Sie eine bundesweite Liste von weiteren Diagnostikzentren (zusammengestellt von Autismus Deutschland, Dezember 2014).

Liste von weiteren Diagnostikzentren

Download

  • Vor dem persönlichen Sprechstundentermin müssen Sie umfangreiche Fragebogen ausfüllen. Die Zusendung der Fragebogen muss von einem niedergelassenen Facharzt (Psychiater) veranlasst werden. Der Facharzt kontaktiert die Autismus-Ambulanz telefonisch, per Fax oder per E-Mail. Die Fragebogen werden dann an den Facharzt gesandt, welcher diese an Sie weiterleitet oder direkt an den Patienten verschickt.
  • Die von Ihnen ausgefüllten Fragebogen müssen dann an uns zurück geschickt werden (beiliegender Umschlag mit Rückadresse).
  • Falls Sie eine Rückmeldung darüber möchten, dass die Fragebogen bei uns eingegangen sind, muss den Fragebogen eine frankierte und adressierte Postkarte beigelegt werden. Diese Postkarte wird dann von uns zurück geschickt.
  • Für den späteren Sprechstundentermin wird ein Überweisungsschein vom Facharzt benötigt (z.B. mit der Information "Abklärung Autismus-Spektrum-Störung"). Bitte den Überweisungsschein erst kurz vor dem Sprechstundentermin vom Facharzt ausfüllen lassen, da er bei frühzeitiger Ausstellung seine Gültigkeit verliert.

Zum persönlichen Sprechstundentermin liegen Ihre ausgewerteten Fragebogendaten vor. Die Diagnostik umfasst eine ausführliche Anamnese und dauert ca. 90 bis 120 Minuten.

Wann immer möglich, werden Informationen zu Schwierigkeiten und dem Verhalten auch von Eltern/Angehörigen (v. a. aus der Kindheit) oder Partner erhoben. Alle Informationen, die Hinweise auf Schwierigkeiten und Besonderheiten insbesondere bei sozialen Interaktionen geben, können für eine gesicherte Diagnose notwendig sein. Hierzu gehören beispielsweise Videos von Kindergeburtstagen, Kinderfotos, schriftliche Einschätzungen von Lehrern über das Verhalten von Schülern (Zeugnisse) sowie bereits bestehende Arztberichte aus der Kindheit und Jugendzeit.

Zu Beginn wird ein anamnestisches Interview geführt. Sofern ein Verdacht auf eine Autismus Spektrum Störung weiter besteht, eine Diagnose jedoch nicht zweifelsfrei gestellt werden kann, wird eine zusätzliche ausführliche psychologische Diagnostik empfohlen. Diese Diagnostik wird – wenn möglich – an einem anderen Termin durchgeführt (Dauer ca. 2,5 Stunden). 

Zentrum für Psychische Erkrankungen (Department)
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Hochschulambulanz
Hauptstr. 5
79104 Freiburg

Nach Eingang der vollständig ausgefüllten Fragebogen per Post wird der Patient auf die Warteliste gesetzt. Das heißt je schneller die Fragebogen zurück geschickt werden, desto früher der Termin.
Auf unserer Seite werden Ihre Antwortdaten eingegeben und ausgewertet.  

Patienten werden 12 bis 14 Monate nach Eingang der Fragebogen telefonisch zwecks Terminvereinbarung kontaktiert. Der Diagnostik-Termin wird in der Regel in 14 bis 16 Monaten nach Eingang der Fragebogen sein.

Fachärzte können Patienten entweder telefonisch oder per Fax direkt über die Ambulanz anmelden oder aber per E-Mail bei Dr. T. Fangmeier.  

Telefon Ambulanz: 0761 270-65500
Fax Ambulanz: 0761 270-65260
E-Mail: thomas.fangmeier@uniklinik-freiburg.de

  • Prof. Dr. med. D. Ebert (Diagnostik)
  • Prof. Dr. med. L. Tebartz van Elst (Diagnostik)
  • PD Dr. med. Dr. phil. A. Riedel (Diagnostik, Beratung, Diagnostiksupervision)
  • Diplom Psychologe Dr. T. Fangmeier (neuropsychologische Testung)
  • Diplom Psychologe T. Sonntag (Diagnostik)
  • M. Sc. K. Wenzler (Diagnostik)
  • Dr. med. D. Endres (stationäre Gruppe)
  • Diplom Psychologin T. Schlatterer (stationäre Gruppe)

Weitere Informationen über das Asperger Syndrom im allgemeinen sowie Behandlungsmöglichkeiten, Informationen im Internet und Bücher zum Thema finden sie in der Infobroschüre zum Asperger Syndrom.

Infobroschüre zum Asperger Syndrom

Download

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Hauptstraße 5
79104 Freiburg

Information: 0761 270-65010


Die Klinik in Bildern

Bildergalerie