Zu den Inhalten springen

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Weiterbildungsangebote

Grundkurs: Paar- und Familientherapie/ Systemische Kompetenz

Die Weiterbildung umfasst:

    • 7 Kurswochenenden
    • freitags von 15.30 - 19 Uhr und samstags von 9 - 18 Uhr
    • verteilt auf den Zeitraum von ca. 1 Jahr
    • in einer konstanten Gruppe mit ca. 17 TeilnehmerInnen
    • mit einer Leiterin und wechselnder Co-Leitung
    • 10 Supervisionstermine à 2 Unterrichtseinheiten in konstanten kleinen Gruppen
    • Mitarbeit in einer kursbegleitenden Peergruppe

       

    Teilnahmevoraussetzung
    Der Grundkurs richtet sich an alle Kolleginnen und Kollegen, die in psychosozialen und medizinischen Berufsfeldern tätig sind. In der Regel ist eine abgeschlossene Berufsausbildung in diesem Bereich nachzuweisen. Erfahrungen in Therapie oder Beratung und die Möglichkeit, das Erlernte während des Kurses in einem Praxisfeld anzuwenden, erhöhen den Weiterbildungsgewinn und werden u.U. als Auswahlkriterien herangezogen.

    Kosten
    1.650,00 €, zahlbar in mehreren Raten (Stand 2013)

     Weitere Informationen finden Sie unter: www.ffak.org

    Aufbaukurs „Systemische Therapie und Beratung"

    Seit 2015 mit der Neukonzeption des Aufbaukurses gibt es die Möglichkeit, sowohl einen Abschluss als "Systemische/r Berater/In" wie auch einen Abschluss als "Systemische/r Therapeut/In" zu erwerben und diese durch den Dachverband "Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie" (DGSF) zertifizieren zu lassen.

    Diese Weiterbildung ist geeignet für MedizinerInnen, PsychologInnen, SozialpädagogInnen und -arbeiterInnen, HeilpädagogInnen und Angehörige verwandter Berufe, die in ihrem psychosozialen Arbeitsfeld beratend und/ oder therapeutisch mit Einzelnen, Paaren, Familien oder anderen Systemen arbeiten und die diese Tätigkeit auf der Basis systemischer Grundhaltungen, Grundannahmen und den daraus resultierenden systemischen Methoden durchführen wollen.

     Der Aufbaukurs gliedert sich in zwei Abschnitte:

    Teil I umfasst:

    •  8 aufeinander aufbauende Kursblöcke
    • Supervision
    • Selbsterfahrung
    • Eine Wahlveranstaltung aus den zusätzlichen Veranstaltungen des FFAK

    Teil II umfasst:

    • 5 curricular festgelegte Kursblöcke
    • Supervision
    • Selbsterfahrung
    • Eine Wahlveranstaltung aus den zusätzlichen Veranstaltungen des FFAK

    Eigene PraxisDie Weiterbildung ist berufsbegleitend und setzt die Möglichkeit zur Umsetzung des Gelernten in der eigenen beruflichen Praxis voraus. Für den Abschluss ‚Syst. Berater/in DGSF’ sind 70 dokumentierte Beratungs-/ Behandlungsstunden während der gesamten Weiterbildung erforderlich (Grundkurs eingeschlossen), für den Abschluss ‚Syst. Therapeut/in’ weitere 130 Beratungs-/ Behandlungsstunden.

    Teilnahmevoraussetzungen für den Aufbaukurs

    • Grundkurs „Paar- und Familientherapie/ Systemische Kompetenz“ des FFAK oder eine äquivalente systemische Weiterbildung eines anderen Institutes.
    • Hochschul- oder Fachhochschulabschluss mit sozial-/ humanwissenschaftlicher Ausrichtung; Ausnahmeregelungen (z.B. qualifizierter Berufsabschluss im psychosozialen Bereich) sind in Einzelfällen möglich
    • Berufstätigkeit, die die Umsetzung des Gelernten in die tägliche Praxis ermöglicht.

     Weitere Informationen finden Sie unter: www.ffak.org

    Zusatzcurriculum „Systemische Kinder-, Jugendlichen- und Familientherapie“

    Die Weiterbildung „Systemische Kinder-, Jugendlichen- und Familientherapie“ richtet sich an alle, die in psychosozialen und medizinischen Einrichtungen und Praxisfeldern mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und die ihre professionellen Kompetenzen und Handlungsspielräume um die systemisch-konstruktionistische Perspektive erweitern wollen.

    Allgemeine Struktur

    Die Weiterbildung umfasst insgesamt:

    • 8 Kurswochenenden (jeweils freitags und samstags von 9 – 18 Uhr)
    • 1 Wochenende Familien-Live-Interview
    • Gesamtdauer: etwa eineinhalb Jahre
    • Gruppengröße ca. 18 Teilnehmer
    • Leitung: Helmut Wetzel mit wechselnden Co-Ausbildern des FFAK und namhaften Gastdozenten
    • Mitarbeit in einer Peergruppe


    Teilnahmevoraussetzung

    • Grundkurs „Paar- und Familientherapie/ Systemische Kompetenz“ des FFAK oder eine äquivalente systemische Weiterbildung eines anderen Institutes
    • alternativ: Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
    • Möglichkeit der Umsetzung in der eigenen Praxis oder Institution


    Kosten
    Die Kosten für das Grundcurriculum betragen 1.800,00 €

    Weitere Informationen finden Sie unter: www.ffak.org

     

     

    Zusatzcurriculum "Systemische Paartherapie"

    Format des Kurses
    5 Kurswochenenden: jeweils freitags von 15.30 - 19 Uhr
    und samstags von 9 - 18 Uhr
    Gruppengröße: ca. 16 Personen
    Kursdauer: max. 1 Jahr
    Leitung: Rainer Fritz mit wechselnden Co-Ausbilderinnen
    Kosten: 1:050,00 Euro

    Zielgruppe des Kurses:

    • Einzeltherapeuten/ -berater mit Grundkurs in systemischer (Familien-) Therapie, die ihre Perspektive auf die Paarbeziehung erweitern wollen, um Wechselwirkungen zwischen individuellen Prozessen und der Paardynamik in ihrer Arbeit besser berücksichtigen zu können.
    •  Paartherapeuten/ -berater mit Grundkurs in systemischer (Familien-) Therapie, die ihre paartherapeutische Praxis um systemische Perspektiven und Methoden erweitern wollen.
    • Familientherapeuten/ -berater in Ergänzung zum Aufbaukurs, die schwerpunktmäßig  therapeutisch/ beratend mit Paaren arbeiten wollen.

    Beginn des nächsten Kurses
    Die Weiterbildung wird nach Bedarf angeboten. Der nächste Kurs startet voraussichtlich 2016.

    Weitere Informationen finden Sie unter: www.ffak.org

    Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

    Hauptstraße 8
    79104 Freiburg
    Telefon: 0761 270-68050
    Telefax: 0761 270-69430
    psychosomatik.direktion
    @uniklinik-freiburg.de


     

    Ambulanz, Sekretariate und Anmeldung befinden sich im 2. Obergeschoss des Gebäudes

    Anmeldung Ambulanz:
    Montag - Freitag 9 - 12 Uhr
    Telefon: 0761 270-68410
    Telefax: 0761 270-66570
    psm-ambulanzanmeldung
    @uniklinik-freiburg.de

     

     

    Aktuelles

    Dienstagskolloquium