Zu den Inhalten springen

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Mentalisierungsbasierte Therapie bei Essstörungen (MBT-ED) – ein Pilotprojekt

Inhalte und Ziele des Projektes

In der psychotherapeutischen Tagesklinik wird seit kurzem ein MBT-ED Programm angeboten. Dieses wird im Rahmen einer Pilotstudie („proof-of-concept-study“) auf seine Wirksamkeit und Wirkmechanismen hin evaluiert (2018-2019). Alle konsekutiv in das Programm aufgenommenen Patienten werden zu Beginn und zum Abschluss der Behandlung (nach ca. 12 Wochen) sowie im Rahmen von Katamnesen (3 und 12 Monate nach Entlassung) ausführlich untersucht.

Ergänzend werden bei 12 Behandlungsverläufen Therapiesitzungen und deren Verarbeitung durch die Patienten im Detail analysiert (Videoaufzeichnung von Sitzungen, explorative Untersuchung von Prozess-Outcome-Zusammenhängen).

Förderung

Heidehofstiftung Stuttgart (2018-2020)

Mitarbeiter

Prof. Dr. Almut Zeeck (Projektleitung)
Prof. Dr. Armin Hartmann
Dr. Laura Schäfer
Dipl.-Psych. Katharina Endorf
Dr. Inga Lau
Dipl.-Psych. Sabine Hermann
Dr. Peter Walcher

Laufende Promotionsarbeiten

  • Valerie Geiger: Prädiktoren der Veränderung von Figur- und Gewichtssorgen bei Essstörungen

Kooperationen

Dr. Sebastian Euler (Zürich)
Prof. Dr. Svenja Taubner (Heidelberg)
Dr. Paul Robinson (London)

Publikationen

  • Zeeck A, Flößer K, Euler S. Mentalisierungsbasierte Therapie für Essstörungen. Psychotherapeut, 63: 129-134, 2018.
  • Zeeck A, Robinson P. MBT bei Essstörungen. Mentalisierungsbasierte Therapien und Prävention. Hrsg. S. Taubner & B. Dulz, Schattauer Verlag (in Vorbereitung)