Zu den Inhalten springen

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Prof. Dr. phil. Armin Hartmann

Prof. Dr. phil. Armin Hartmann

Leitender Psychologe
Psychologischer Psychotherapeut
Schwerpunkte: Essstörung, Forschung
QMB (Qualitätsmanagement-Beauftragter)

Telefon: 0761 270-68720
armin.hartmann@uniklinik-freiburg.de

Beruflicher Werdegang

Forschungsschwerpunkte

Psychotherapieforschung, Essstörungsforschung, Versorgungsforschung (stationäre / tagesklinische Behandlung)

Klinische Schwerpunkte

Behandlung von Essstörungen, Depression, Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen, stress-/belastungsbedingte Erkrankungen, somatoformen Störungen, Psychodynamische und integrative Therapieverfahren, Systemische Therapie, MBT (mentalisierungsbasierte Therapie),

Berufliche Laufbahn

  • 2015 Leitender Psychologe, Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie, Uniklinik Freiburg
  • 2012 Habilitation
  • 1999 Approbation zum Psychologischen Psychotherapeuten
  • 1993 Dissertation
  • 1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Psychosomatik und Psychotherapie, Uniklinik Freiburg
  • 1987-1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Medizinische Psychologie, Uniklinik Heidelberg
  • 1979-1986 Studium der Psychologie, Universität Heidelberg

Mitgliedschaften

  • Deutsches Kollegium für Psychosomatische Medizin
  • Society for Psychotherapy Reasearch (SPR)

Mitarbeit

  • Steering Committee SPR Interest Section on Therapist Training and Development (SPRISTAD)

Forschungspreise

  • 2016 Heigl-Preis für psychodynamisch orientierte Psychotherapieforschung

Drittmittelprojekte (Auswahl)

  • 2011-2015 „Stationäre und tagesklinische Psychotherapie bei Patienten mit Depression: INDDEP“ (Förderung: Heidehofstiftung)
  • 2008-2009 „Die Perspektive des Psychotherapeuten: Inter-Session Prozess und therapeutische Schwierigkeiten“ (Förderung Heigl Stiftung)
  • 2006-2007 „Differentielle Indikationsstellung tagesklinischer und stationärer Psychotherapie“ (Förderung Heidehofstiftung)
  • 2005-2007 „Differentielle Prozesse und Ergebnisse stationärer und teilstationärer Psychotherapie am Beispiel schwerer Bulimia Nervosa - eine randomisiert-kontrollierte Studie“ (Förderung DFG)

Publikationen

Für Publikationen in peer review journals siehe: Link zu Pubmed