Zu den Inhalten springen

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Qualitative Untersuchung zum Thema „Achtsamkeit in der Paarbeziehung“

Lisa Baumann, Corina Güthlin und Stefan Schmidt

Die Absicht der Untersuchung liegt in einer Erkundung der möglichen Bedeutung von Achtsamkeitspraxis für Paarbeziehungen. Es soll untersucht werden, welche Einflüsse praktizierte Achtsamkeitsmeditation, wie sie in der „Mindfulness-Based Stress Reduction“ nach Kabat-Zinn gelehrt wird, auf eine Partnerschaft haben kann. Die bisherige Forschung zu achtsamkeitsbasierten Interventionen weist auf ein breites Spektrum von positiven Effekten hin. Es ist anzunehmen, dass MBSR als eine Intervention, die einen so deutlichen Einfluss auf physische und psychische Gesundheit zeigt auch die sozialen Lebenswelten, in denen sich eine Person bewegt nicht unverändert lässt. Die Paarbeziehung als ein wichtiger sozialer Bezugsrahmen soll in dieser Untersuchung in den Fokus der Betrachtung rücken. Dabei kann die Offenheit qualitativer Methodik genutzt werden, um mögliche Zusammenhänge aufzuzeigen. Befragt werden sollen Partner von Personen, die an einem MBSR-Kurs teilgenommen haben. Die Perspektive des Partners, der an der Intervention nicht selbst teilnimmt, kann ein aufschlussreicher Zugang zu Effekten von Achtsamkeitspraxis auf eine Paarbeziehung sein.