Zu den Inhalten springen

Interdisziplinäres Schmerzzentrum

Forschung und Kooperationen

Aktuelle Forschungsprojekte

Neue Klinische Studien

  • Etablierung und Auswertung eines multimodalen Behandlungsprogrammes für Patienten mit chronischen Tumorschmerzen (Leitung Frau Dr. Kieselbach) => Beschreibung s. nachstehend

Die Aufgabenstellung des klinischen Projektes besteht darin, im Interdisziplinären Schmerzzentrum (ISZ) eine interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie für Patienten mit chronischen Schmerzen, die während oder nach einer Tumorerkrankung aufgetreten sind und persistieren, zu entwickeln. Die Behandlung erfolgt hauptsächlich in tagesstationären Schwerpunktgruppen. Der multimodalen Therapie soll eine algesiologische interdisziplinäre Diagnostik vorausgehen, die in möglichst enger Kooperation mit den Zuweisern, onkologischen Fachärzten und Therapeuten erfolgen soll. Die spezifische Zuweiserstruktur und die ISZ - interne fachliche Kompetenz für diese spezielle Patientengruppe sollen im Sinne eines Netzwerkes ausgebaut werden. Verlauf und Ergebnis der Therapie werden in Hinblick auf die Wirksamkeit der therapeutischen Strukturen (Assessment, multimodale Therapie) und die Schmerzlinderung, Funktionalität und Lebensqualität mittels etablierter Fragebögen im Behandlungsverlauf überprüft und ausgewertet.

Kopfschmerzforschung

Klinische Studien zu Botulinumtoxintherapie bei Migräne (Leitung Frau Dr. Kleinmann, MSc)

  • Investigation of Efficiacy and Safety of Botulinum Toxin A (Botox-Allergan Inc.) in Migraine Headaches. ClinicalTrials.gov Identifier: NCT00660192
  • REPOSE Botox-Studie (Fa. Allergan): 24-monatige, prospektive, nicht-interventionelle Studie zur Beschreibung der Langzeitanwendung von Botox zur Linderung der Symptome bei Erwachsenen mit chronischer Migräne

Klinische Multizentrische Studien zum Clusterkopfschmerz (Leitung Frau Dr. Kieselbach)

  • Nachbetreuung von Patienten mit schronischem Clusterkopfschmerz und Stimulation des Ganglion sphenopalatinum, in Kooperation mit UKE Hamburg
  • Psychologische Faktoren bei Patienten mit Clusterkopfschmerz, in Kooperation mit der Kopfschmerzklinik Königstein (Leitung PD Dr. C. Gaul)

Schmerzforschung - Medikamenten-Studie

Nicht-interventionelle Studie zu Oxycodon-HCL, 1 x täglich Retard-Tablette (Leitung: Frau Dr. Kleinmann, MSc)

 

Kooperationen

Wissenschaftliche Kooperationen

Interdisziplinäres Schmerzzentrum

Ambulanz -Terminvergabe / Kontakt:
Telefon: 0761 270 50200
Telefax: 0761 270 50130
täglich von 09.00 Uhr - 12.00 Uhr
und von 13.30 Uhr - 15.30 Uhr
E-Mail:
schmerz@uniklinik-freiburg.de

Direktionssekretariat:
Simone Mayer
Telefon: 0761 270 93490
Telefax: 0761 270 54840
E-Mail:
simone.mayer@uniklinik-freiburg.de