Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Lions Club International, District 111 - Süd-West, Distrikthilfswerk

 Lions stellt die weltweit größte Serviceorganisation dar, die mit über 1,4 Millionen Mitgliedern in mehr als 120 Ländern der Erde vertreten ist. Unter dem Motto "we serve" werden eine Reihe von ethischen Zielen verfolgt.

Ein wesentliches Anliegen ist die Jugend, ihre Kriminalprävention und die Förderung Begabter, sowie die Unterstützung Bedürftiger und Menschen in Not.

Das Thema "sight first" begleitet die Lions Bewegung seit vielen Jahrzehnten. Es ist die Hilfe für Blinde und Sehbehinderte, die dem Außenstehenden am ehesten durch den weißen Blindenstock deutlich wird, eine ursprünglich von Lions geschaffene Hilfe.

In Deutschland sind in 15 Distrikten mehr als 40.000 Lions aktiv und engagieren sich jährlich mit einem Volumen von 20 bis 25 Mio. Euro an sozialen Hilfsprojekten. Hinzu kommen viele Aktivitäten ohne Einsatz von Geldmitteln z.B. in der Betreuung von Alten, Kindern und Kranken. Ergänzt werden Die Lions von ihrer Jugendorganisation, den LEOs, die eigenständige Projekte verfolgen.

Der Distrikt Süd West, etwa die Regierungsbezirke Karlsruhe und Freiburg, mit 79 Clubs und ca. 2.600 Mitgliedern engagiert sich regional und überregional im Sinne der Ziele von Lions. Er unterhält ein eigenes Distrikthilfswerk mit anerkanntem Gemeinnützigkeitsstatus, das ehrenamtlich verwaltet und betreut wird. Dieses Hilfswerk fördert überregionale Projekte des Distrikts wie die Hornhautbank an der Augenklinik der Universität Freiburg unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Reinhard.

Im Raum Freiburg, von Emmendingen bis Waldshut sind 12 Clubs aktiv, die in vielerlei Projekten eingebunden sind. 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Thomas Reinhard

Telefon: 07 61 / 2 70 - 40 05 0

Telefax: 07 61 / 2 70 - 40 63 0

E-mail: direktion@aug.ukl.uni-freiburg.de 

Universitätsklinikum Freiburg

Hugstetter Straße 55
79106 Freiburg
Telefon: 0761 270-0
Telefax: 0761 270-20200
info@uniklinik-freiburg.de