Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Pflegedienst

Name Bernadette Bächle-Helde
Qualifikation Kinderkrankenschwester Fachweiterbildung für Onkologie Diplom – Pflegepädagogin (FH) Pflegewissenschaft MScN
ZuständigkeitsbereichZentrum für Kinder und Jugendmedizin
Kontaktdaten Universitäts Klinikum Freiburg Zentrum für Kinder und Jugendmedizin Mathildenstr.1
79106 Freiburg Telefon: 0761/270-43430
Bernadette.baechle@uniklinik-freiburg.de
Arbeitsergebnisse/ Tätigkeitsschwerpunkte

  • Sicherung der Pflegequalität in der Pädiatrie
  • Weiterentwicklung und Überprüfung von sämtlichen Pflegestandards in der Pädiatrie 
  • Zentrale Standards (Mundpflege, Fixierung, Körperpflege)
  • Durchführung von Qualitätszirkeln
  • Fallbesprechungen in der Pädiatrie ·   
  • Konzeption/Organisation einer fortlaufenden Fortbildungsreihe für den Bereich des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin
  • Dozentin für Qualifikationsschulungen und diversen Fortbildungen im ZKJ
  • Unterricht in der Akademie bzw. Studiengang
  • Betreuung von Bachelor Studenten
  • Mitglied in Expertengruppe Schmerzmanagement
  • Überprüfung, Testung und Einführung von speziellen Materialien in der Pädiatrie z.B. Enlock, Fixiergurte
  • Konzeption und Mitorganisation des zweijährigen stattfindenden Kongress für Kinderkrankenpflege
  • Arbeitssicherheitsbeauftragte
  • Expertin für Hautpflege und nicht komplizierten Wunden in der Pädiatrie 
  • Weitere Schwerpunkte: Schmerzmanagement Pädiatrie, Hygienemanagement in Zusammenarbeit mit dem IUK, pädiatrische onkologische Pflege und komplementäre Pflege
  • Mitwirkung in der Erstellung von verschieden Konzepten z.B. Einarbeitungskonzept, PKMS in der Pädiatrie etc.
  • Durchführung von Einführungstagen für neue Mitarbeiten

Bisherige Berufserfahrung

Praktische Erfahrung:
2013-2015 mit 25% wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Pflegewissenschaftsstudiengang, Universität Freiburg

  • 2008/09 Lehrbeauftragte an der Katholischen Hochschule Freiburg
  • Seit 2005: Pflegeexpertin für das ZKJ, Universitätsklinik Freiburg
  • 2003 – 2005: Trainee Pflegeexpertin, Universitätskinderklinik Freiburg
  • 1991 – 2003 : pädiatrische Onkologie, St. Pfaundler, Universitätskinderklinik Freiburg
  • 1988 – 1991: Ausbildung zur Kinderkrankenschwester am Klinikum Mannheim

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften Linum: Verein für komplementäre und naturheilkundlichen Pflege
Publikationen Vorträge

Artikel:

  • Bächle-Helde,B. (2013). Wie weh tut es? JuKiP, 2013; 2(04), 164-167.
  • Bächle-Helde, B. (2012). CNE Schwerpunkt Schmerzen bei Kinder. Schmerz empfinden ist angeboren. JuKiP, 2012; 1: 30-34. DOI 10.1055.
  • Bächle-Helde, B. (2012). CNE Schwerpunkt Schmerzen bei Kinder. Wie weh tut es? JuKiP, 2012; 1, 35-38. DOI 10.1055.
  • Bächle-Helde, B. (2012). CNE Schwerpunkt Schmerzen bei Kinder. Ohne Medikamente helfen. JuKiP, 2012; 1, 39-43. DOI 10.1055.
  • Bächle-Helde, B. (2011). Sind alternative Pflegemethoden evidenzbasiert? Eine Literaturstudie am Beispiel von Wickel und Auflagen. Pflegewissenschaft 2011, 11, 597-603.
  • Bächle, B. (2007). Rituale in der Kinderkrankenpflege - Chancen und Grenzen. Kinderkrankenschwester 2007, 26 (8), 315-317.
  • Bächle, B., Brüstle, S. und Kruse, S. (2005). Mehr als die übliche Müdigkeit – Fatigue ist auch bei krebskranken Kindern ein pflegerelevantes Thema. Die Schwester, Der Pfleger, 2005, 44 (2), 98-102.
  • Albiez, T., Bächle, B., Grässle, B., Naegele, M., Schramm, K., und Treiber, J. (2005). Pflegequalifikation bestimmt Pflegequalität?! PrInterNet, 2005, 7 (11), 613-622.

Bücher

  • Bächle-Helde, B., Bühring, U. (2013). Heilsame Wickel und Auflagen. 1. Auflage. Stuttgart: Ulmer.
  • Bächle-Helde, B. (2010). Komplementäre Pflegemethoden und Evidenzbasierung. Eine Literaturstudie am Beispiel von Wickel und Auflagen. 1. Auflage. Stuttgart: VDM Verlag Dr. Müller.
  • Bächle, B. (2010). Rehabilitation: Schulkind mit Mukoviszidose. In: Wächter C. (Hrsg.): Fallbuch Kind. Vernetzt denken – Pflege verstehen. 1. Auflage. München: Elsevier , Kapitel 9, S. 109-117.
  • Bächle, B. (2010). Neurologie: Schulkind mit Myelomeningozele. In: Wächter C. (Hrsg.): Fallbuch Kind. Vernetzt denken – Pflege verstehen. 1. Auflage. München: Elsevier , Kapitel 18, S. 213-221.
  • Bächle, B. (2007). Pädiatrische Onkologie In: Bühring, U., Ell-Beiser, H., Girsch, M., (Hrsg.): Heilpflanzen in der Kindernaturheilkunde, das Praxislehrbuch. 1. Auflage. Stuttgart: Sonntag Verlag, S. 378-372.
  • Bächle, B. (2007). Anwendung von Heilpflanzen in der Kinderkrankenpflege In: Bühring, U., Ell-Beiser, H., Girsch, M., (Hrsg.): Heilpflanzen in der Kindernaturheilkunde, das Praxislehrbuch. 1. Auflage. Stuttgart: Sonntag Verlag, S. 372-386.  

Vorträge

  • Bächle-Helde, B. (2013). Rituale in der Pflege. Der Einfluss von Ritualen im Umgang mit der Angst von Kindern im Krankenhaus. Vortrag am 12. November 2013 am Kinderkrankenpflegekongress zum Thema Angst im Kinderspital in Luzern, Schweiz.
  • Bächle-Helde, B. (2013). Wickel in der Pflege. Anwendung und Evidenz von Quark, Meerrettich, Zwiebel und Co. Vortrag am 16. März 13, am 6. Freiburger Wundsymposium in Freiburg.
  • Bächle-Helde, B. (2012). Pflegewissenschaftliche Aspekte bei Familien mit chronisch kranken Kindern. Vortrag am 30. März 2012 am 15. Kongress für Kinderkrankenpflege in Freiburg.
  • Bächle, B. (2010). Fixierung: Auch in der Pädiatrie ein Thema? . Vortrag am 36. März 2010 am 14. Kongress für Kinderkrankenpflege in Freiburg.
  • Bächle, B. (2008). Fatique - Ein pflegerelevantes Thema für die pädiatrische Onkologie? Vortrag am 11. September 2008 am pädiatrischen onkologischen Pflegearbeitskreis in der Schweiz in Basel.
  • Bächle, B. (2008). Schmerzmanagement in der Pädiatrie. Vortrag am 11. April 2008 am 13. Kongress für Kinderkrankenpflege in Freiburg.
  • Bächle, B. (2008). Pflegewissenschaft und Wickel Von der Geschichte zur Vision. Vortrag am 12. April 2008 an der ersten internationalen Fachtagung für Wickel und Kompressen in Friedrichshafen.
  • Bächle, B. (2007). Rituale in der Pflege. Vortrag am 30. März 2007 am 12. Kongress für Kinderkrankenpflege in Freiburg.
  • Bächle, B. (2005). Was erwartet man von einer Pflege, die autonome Patienten respektieren kann? Einschätzungen aus der Fremdperspektive. Vortrag am 31. März am Ethik-Kolloquium zum Thema Autonomie am Uniklinikum Freiburg. ·         … und noch einige davor…..

Auszeichnungen 2003 DLFH-Preis (Deutschen Leukämie Forschung  Hilfe) 2003 für Pflegeforschung in der pädiatrischen Onkologie. Bernadette Bächle, Silke Brüstle, Sylvia Kruse. Fatigue – Pflegerelevantes Thema bei krebskranken Kindern

Universitätsklinikum Freiburg

Hugstetter Straße 55
79106 Freiburg