Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Publikationen im Pflegedienst

Zugang zur Forschungsdatenbank der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Liste der Publikationen im Pflegedienst

Bächle, B. (2007). "Pädiatrische Onkologie": 378 - 386 in: Bühring, U., Ell-Beiser, H., Girsch, M.(Hrsg.): Heilpflanzen in der Kindernaturheilkunde, das Praxislehrbuch, Stuttgart, Sonntag Verlag

Bächle, B. (2007). "Anwendung von Heilpflanzen in der Kinderkrankenpflege": 378 - 386 in: Bühring, U., Ell-Beiser, H., Girsch, M.(Hrsg.): Heilpflanzen in der Kindernaturheilkunde, das Praxislehrbuch, Stuttgart, Sonntag Verlag in: Bühring, U., Ell-Beiser, H., Girsch, M.(Hrsg.): Heilpflanzen in der Kindernaturheilkunde, das Praxislehrbuch, Stuttgart, Sonntag Verlag

Bächle, B. (2007). "Rituale in der Kinderkrankenpflege - Chanchen und Grenzen", Kinderkrankenschwester, 26(8): 315-317

Bächle B. (2006). Patienteninfo: Wickel und Auflagen bei kindlichen Infekten. Deutsche Heilpraktiker Zeitschrift, 1 (5), 50-53

Bächle B., Brüstle S., & Kruse S. (2005). Mehr als die übliche Müdigkeit – Fatigue ist auch bei krebskranken Kindern ein pflegerelevantes Thema. Die Schwester, Der Pfleger, 44 (2), 98-102

Albiez T.,Bächle B., Grässle B., Naegele M., Schramm K., & Treiber J. (2005). Pflegequalifikation bestimmt Pflegequalität?! PrInterNet, 7 (11)

Bächle B., Brüstle S., & Kruse S. (2004). Fatigue –ein pflegerelevantes Thema für die pädiatrische Onkologie? WIR – Informationszeitschrift der Aktion für krebskranke Kinder e.V.

Brummel, K. (2008). Tumore im Kopf- und Halsbereich / Abschnitt Pflege. In: Bäumer, R., Maiwald, A. (Hrsg.): Thieme´s Onkologische Pflege, Stuttgart, Georg Thieme Verlag, 311 - 318

Brummel, K. (2006). Advanced Nursing Practice und klinische Pflegeexperten - Chancen zur Weiterentwicklung der onkologischen Pflegepraxis in Deutschland. FORUM, Mitgliederzeitschrift der Deutschen Krebsgesellschaft e.V., … (11), 60-61

Thoma, J., Feuchtinger, J. (2008). Was hält Pflegende gesund? Die SchwesterDer Pfleger, 47 (11), 1043-46

Stock, S.,Feuchtinger, J., Raelli, M.(2010). Die versorgungspolitische Entwicklung auf der Mikroebene unter besonderer Berücksichtigung der Weiterentwicklung der Pflege in öffentlichen Krankenhäusern. In: Kurscheid, C.(Hrsg.) Die zukünftige Rolle öffentlicher Krankenhäuser im Gesundheitswesen. ZögU (Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen) Beiheft 38, Nomos Verlagsgesellschaft Baden Baden, S. 103-119

Dobrin Schippers, A. Abderhalden, C., Feuchtinger, J., Schaepe, Ch., Schori, E., Welscher, R.(2010). Instrument zur Erfassung von Pflegesystemen "IzEP" Pflegerische Organisation für Praxis, Management und Wissenschaft sichtbar machen. Pflegezeitschrift 63(1), 40-44

Meixner, K., Dudeck, A., Glattacker, M. Feuchtinger, J., Berghaus, U., Kampling, M., Jäckel, W.H.(2009). Patientenzufriedenheit in der ambulanten Pflege (ZAP): Entwicklung, Pilottestung und Anwendungsmöglichkeit eines Fragebogens. Pflegewissenschaft 11 (09), 453-464

Mendel, S., Feuchtinger, J. (2009). Aufgabengebiete klinisch tätiger Pflegeexperten in Deutschland und deren Verortung in der internationalen ANP. Pflege, 22: 208-216

Pabst, I.(2009) Interview mit Dr. Johanna Feuchtinger. CNE.magazin, 2: 12-15

Dobrin Schippers, A., Abderhalden, C. Feuchtinger, J., Schaepe, Ch., Schori, E., Welscher, R. (2008). An der Bezugspflege Mass nehmen. Krankenpflege / Soins Infirmiers 12, 24-26

Feuchtinger, J., de Bie, R., Dassen, T., & Halfens, R. (2007). Pressure ulcer risk assessment immediately after cardiac surgery – does it make a difference? A comparison of three pressure ulcer risk assessment instruments within a cardiac surgery population. Nursing in Critical Care, 12(1), 43-49

Feuchtinger, J. (2006). Viskoelastische Schaumstoffauflage auf dem Operationstisch – eine Studie. Pflegezeitschrift 59(8): 498-501

Feuchtinger, J., de Bie, R., Dassen, T., Halfens, R. (2006). A 4-cm thermoactive viscoelastic foam pad on the operating room table to prevent pressure ulcer during cardiac surgery. Journal of Clinical Nursing 15(2): 162-7

Abderhalden, C., Boeckler, U., Dobrin Schippers, A., Feuchtinger, J., Schaepe, C., Schori, E., Welscher, R. (2006). Ein Instrument zur Erfassung von Pflegesystemen (IzEP©): Vorgehen bei der Instrumentenentwicklung. PrInterNet: Angewandte Pflegeforschung 8(7-8):420-424

Feuchtinger, J., Genseke, J., Kulenkampff, M. (2005). Verbesserung der Arbeitsqualität und Arbeitszufriedenheit durch das strukturierte Mitarbeitergespräch. Die Schwester/Der Pfleger 44(10): 804-807

Feuchtinger, J., Halfens, RJG., Dassen, T. (2005). Pressure ulcer risk factors in cardiac surgery: a review of the research literature. Heart & Lung 34(6): 375-85

Feuchtinger, J., Luchner-Steinhart, P. (2003). Beitrag der Pflege zu den DRGs. Krankenhausumschau 72(5): 394-398

Berger, M., Beyersdorf, F., Busch, I., Claussen, A., Farin, E., Feuchtinger, J., Häckh, G., Jäckel, W.H.J. (2003). Vielfalt der Bilder - gemeinsamer Rahmen. Krankenhausumschau 72(3): 210-214

Feuchtinger, J. (2002). Wissenschaftliche Überprüfung der Gültigkeit, Zuverlässigkeit und Anwenderfreundlichkeit der Messskala zur Festlegung der Thrombosegefährdung nach Peter Kümpel. In: Kühne-Ponesch, S. (Hrsg.). Pflegeforschung aus der Praxis für die Praxis. Wien, Facultas Universitätsverlag, 26-39

Feuchtinger, J. (2001). Wissenschaftliche Überprüfung einer Messskala zur Einschätzung der Thrombosegefährdung. Pflege 14(1): 47-57

Huber, M., Ammann, J., Brandenburg, A., Keller, A., Siegel, S., & Wächter, C. (2007). Altwerden im Pflegeheim – zwischen Autonomieverlust und Selbstverwirklichung. In: Werner, B., & Brandenburg, H. (Hrsg.). Leiten und Lehren in der Pflege. Frankfurt, Verlag Mabuse, 49-65 Keller, A., & Albert, M. (2006). Angehörige in der Intensivpflege – Möglichkeiten und Grenzen der Integration von familiären Netzwerken in den Pflegeprozess. Pflegezeitschrift, 59 (7): 2-8

Köberich, S., Kaltwasser, A., Rothaug, O. Albarran, J.(2010): Family-witnessed resucitation - experience and attitudes of German intensive care nurses. Nurs Crit Care,18 (5); 241-250

Hasskarl, J.; Köberich, S.; Frydrychowicz, A.; Illerhaus, G.; Waller, C. (2008): Unklare obere Einflusstauung bei einer Patientin mit Mammakarzininom. Dt. Ärzteblatt, 105, 18-21

Köberich, S. (2008): Keine Angst vor Studien. Der Journal-Club: Wissenschaftliches Arbeiten lernen. PADUA, 3, 30-32

Hasskarl, J.; Köberich, S.; Frydrychowicz, A.; Illerhaus, G.; Waller, C. (2008): Unklare obere Einflusstauung bei einer Patientin mit Mammakarzininom. Dt. Ärzteblatt, 105, 18-21

Köberich, S. (2007). Die Anwesenheit von Angehörigen während der kardiopulmonalen Reanimation - eine Literaturanalyse. In: Werner, B., Brandenburg H. (Hrsg.): Leiten und Lehren in der Pflege. Die Pflegewissenschaft im Fokus von Management, Ausbildung und Praxis der Pflege, Mabuse-Verlag, 226-258

Köberich, S. (2006). Anwesenheit von Angehörigen während einer kardiopulmonalen Reanimation. kardiopulmonalen Reanimation.In: Meyer, G., Friesacher, H., & Lange, R. (Hrsg.): Handbuch der Intensivpflege. Landsberg, ecomed-Verlagsgesellschaft, 1-21

Köberich, S. (2006). Einstellungen und Erfahrungen von Angehörigen zur Anwesenheit von Angehörigen während der kardiopulmonalen Reanimation.PrInterNet, 8, 60-63

Köberich, S., Bossle, M., Meier, M., & Lipp, J. (2006). Beratung im Gesundheitswesen? Chance für die Pflege?. PrInterNet, 8, 133-139Gesundheitswesen? Chance für die Pflege?. PrInterNet, 8, 133-139

Köberich, S. (2007): Erfahrungen deutschsprachiger Intensiv- und Anästhesiepflegekräfte mit der Angehörigenanwesenheit während der kardiopulmonalen Reanimation. intensiv, 15, 294-29

Köberich, S. (2006). Die subglottische Sekretabsaugung - ein Update. intensiv, 14, 123-124

Brandenburg, H, & Köberich, S. (2006). Qualitätssicherung in der gerontologischen Pflege. gerontologischen Pflege.In: Heiß, W. (Hrsg:): Altersmedizin aktuell. Landsberg, ecomed-Verlagsgesellschaft, 1-32

Köberich, S. (2005). Anwesenheit von Angehörigen während einer kardiopulmonalen Reanimation. intensiv, 13, 215-220 kardiopulmonalen Reanimation. intensiv, 13, 215-220

Köberich, S ., & Erkel, W. (2005). Methoden der praktischen Anleitung. Intensiv, 13, 268-271ntensiv, 13, 268-271

Spitz-Köberich C, Steinle-Feser B.(2010) Ein Jahr Advanced Nursing Practice in der Kinderkardiologie - ein erster Rückblick. Pflege, 23(6); 411-416

Spitz-Köberich, C., Barth, A. Spirig, R. (2010) Eltern eines kritisch kranken Kindes - Welche Erwartungen und Wünsche haben sie an das Team der pädiatrischen Intensivstation? Pflege, 23 (5); 299-307

Schindler, C., & Baumgartner, C. (2006). Alliance-Psychoedukations-Programm für Patienten mit Schizophrenen Psychosen: Ein Projekt zur Integration des Programms in das Behandlungskonzept und Bezugspflegesystem einer psychiatrischen Akutstation. In: Needham I., Schoppmann S., Schulz, I., & Stefan, H. (Hrsg.): Wissen schafft Pflege - Pflege schafft Wissen. Psychiatrische Pflege als Praxis und Wissenschaft. Unterostendorf, IBICURA Verlag

Publikationen der Mitarbeiter/innen des Pflegedienstes:

Wilhelm, B. (2007). Primary Nursing - Ist das ansteckend? Kinderkrankenschwester, 26(10): 418-420

Universitätsklinikum Freiburg

Hugstetter Straße 55
79106 Freiburg