Zu den Inhalten springen

Klinik für Urologie

Urotechnologie

Klinik für Urologie

In English

Die Medizintechnik unterliegt aktuell einer äußerst dynamischen Entwicklung. Medizinnahe Technologien gelten als besonders innovativ, wachstumsstark und zukunftsträchtig. Die Urologie gehört zu den stark technisierten, chirurgischen Disziplinen.

Um der tragenden Rolle der Medizintechnik in der Urologie gerecht zu werden, wurde die Sektion Urotechnologie an der Klinik für Urologie des Universitätsklinikums Freiburg gegründet. Sie gilt als eine der ersten universitären Einrichtungen dieser Art in Deutschland.

Basierend auf einem internationalen Netzwerk von universitären und außeruniversitären Einrichtungen, sowie industriellen Kooperationspartnern beschäftigt sich die Sektion Urotechnologie mit komplexen, high-end Forschungsarbeiten im Bereich der urologischen Medizintechnik. Dazu gehören optische Analyseverfahren, Endoskopie, bioinspirierte Klebstofftechnik, intraoperative Navigations- und Lasersysteme sowie Medizinrobotik.

Ziel ist es Forschungsvorhaben in einem strukturierten und koordinierten Rahmen durchzuführen. Die Sektion für Urotechnologie schließt dabei die Lücke zwischen technologischer Entwicklung und Anwendung (Ärzten).

Unser Anliegen ist, in einer transparenten Kooperation von universitären und außeruniversitären Institutionen, Industrie und dem Universitätsklinikum Freiburg Synergien zu fördern und Innovationen in verschiedenen Bereichen der Patientenversorgung langfristig voranzutreiben. Die Zusammenarbeit erfolgt hierbei multidirektional und –sektoral. Es ist unsere Intention, als Anwender von Anfang an bei der Entwicklung neuer Medizingeräte und Therapieverfahren beteiligt zu sein.

Ziel und Motivation sehen wir in der nachhaltigen Verbesserung der Behandlung unserer Patienten durch neuartige, technische Lösungen.

 

 

The Division of Urotechnology

Medical technology and engineering are currently experiencing a period of very dynamic development. They are considered as exceptionally innovative and of high scientific importance.

Urology as a surgical discipline has always been strongly technically influenced. The innovation power in this field requires a close cooperation between universities, nonuniversity research institutions and collaboration with industrial partners. In order to facilitate both further advances in urological medical engineering and to provide upmost technology to patients’ care, the Division of Urotechnology has been established at the Medical University Centre Freiburg, Department of Urology.

Prof. Arkadiusz Miernik MD, PhD and his team are working on novel technical solutions to improve the therapy of different clinical conditions devoting particular energy to the development of new endoscopy systems, point-of-care analytic devices, intraoperative navigation systems, surgical lasers and robotics. Within a structured and coordinated framework, the gap between academic science, industry and health care providers can be closed efficiently.

The Division of Urotechnology thus gives rise to new interdisciplinary synergies and promotes successful translation of technical knowledge towards clinical applications. Working across multiple disciplines and using the creative potential of diversity within different fields of science, we hope to eliminate traditional barriers in creating new standards in medical engineering in urology and surgery.

Our driving motivation is to make these efforts for the benefit of our patients.

Universitätsklinikum Freiburg

Department Chirurgie
Klinik für Urologie

Sektion für Urotechnologie

Hugstetter Straße 55
79106 Freiburg

Telefon  0761 270-28930, -25820
Telefax  0761 270-28960
urotechnologie@uniklinik-freiburg.de