Zu den Inhalten springen

Klinik für Urologie

Urotechnologie

Klinik für Urologie

Klinik

Die kontinuierliche Weiterentwicklung des Instrumentariums, besonders hinsichtlich der optischen Darstellung, der stetigen Miniaturisierung und der Anwendung von Lasertechniken führten zu bedeutsamen Fortschritten in der Endourologie. Durch diese und weitere Modifikationen konnten auch neue Behandlungsfelder und Indikationsstellungen erschlossen werden. Somit können heutzutage die meisten urologischen Erkrankungen minimal-invasiv und damit schonend therapiert werden.

Wir stellen Ihnen innovative, endourologische, high-end Verfahren zur Behandlung von Krankheiten der Harnröhre, Prostata, Blase, des Harnleiters und der Niere zur Verfügung. Die Grenzen der Anwendung minimal-invasiver Verfahren, wie auch die sich häufig ändernde wissenschaftliche Datenlage, können die Auswahl der besten Behandlung für den individuellen Patienten erschweren. Die klinische Erfahrung, operative Expertise und Fachwissen der behandelnden Ärzte sowie der Dialog mit dem Patienten ermöglichen eine individuell abgestimmte Therapie. Wir bieten eine umfassende Diagnostik und Beratung vor der Operation sowie die maßgeschneiderte Therapie mit einem Höchstmaß an Präzision und Sicherheit an.

Klinische Aufgaben der Sektion im Überblick:

  • Spiegelungsgeräte (Endoskope) zur Diagnostik und Therapie urologischer Krankheiten
  • Schonende Behandlung und schnelle Genesung
  • Einsatz von modernsten, high-end Geräten und innovativen OP-Techniken
  • Behandlung von Harnsteinen, Blasentumoren, gutartiger Prostatavergrößerung, Harnröhrenstrikturen, Harnleiterengen sowie die Diagnostik des gesamten Harntraktes

Universitätsklinikum Freiburg

Department Chirurgie
Klinik für Urologie

Sektion für Urotechnologie

Hugstetter Straße 55
79106 Freiburg

Telefon  0761 270-28930, -25820
Telefax  0761 270-28960
urotechnologie@uniklinik-freiburg.de