Zu den Inhalten springen

Zentrum für Geriatrie und Gerontologie Freiburg - ZGGF

Liebe Patientinnen, liebe Patienten, liebe Angehörige,

zu Ihrem Schutz halten wir  wegen der Covid-19-Pandemie in Abstimmung mit der Abteilung für Krankenhaushygiene alle relevanten Schutzmaßnahmen vor.
Insbesondere achten wir darauf, dass keine größeren Wartezeiten entstehen.

Trotz der erschwerten Bedingungen bemühen wir uns, Ihnen genügend Zeit einzuräumen, um auf Ihre Fragen und Bedürfnisse eingehen zu können.

 

Termine für die Sprechstunde der Memory-Ambulanz erhalten Sie im Sekretariat:

Tel. Sekretariat: 0761/270-70980

Gesetzlich versicherte Patienten benötigen für den Termin bei uns einen Überweisungsschein vom Hausarzt oder vom Neurologen.

 

Alternativ zur persönlichen Sprechstunde bieten wir Ihnen auch eine Telefon- oder Videosprechstunde an. Für die Videosprechstunde benötigen Sie einen Internetanschluss und einen Computer mit Kamera und Mikrofon (Laptop).

Alle genannten Aspekte sowie Ihre persönlichen Fragen werden bei der telefonischen Terminvereinbarung mit Ihnen geklärt.

Ihr ZGGF-Team

 

Memory-Ambulanz

Viele ältere Menschen leiden unter Störungen des Gedächtnisses und der Konzentration. Solche Probleme können ganz unterschiedliche Ursachen haben, wie zum Beispiel:

  • Stress
  • psychische Störungen (bspw. Depression)
  • Alzheimer-Demenz
  • Schlaganfall

 

Die Memory-Ambulanz untersucht und behandelt Patienten mit fraglichen, aber auch mit bereits gesicherten Demenzkrankheiten. Dies umfasst:

  • die frühzeitige und exakte Diagnostik
  • die Einleitung einer medikamentösen Therapie
  • Empfehlungen an die behandelnden Haus- und Nervenärzte
  • die Beratung und Betreuung von Patienten und Angehörigen

 

Weiterhin betreuen wir Patienten mit Einschränkungen des geistigen Leistungsvermögens oder körperlich-neurologischer Beschwerden aufgrund anderer neurogeriatrischer Erkrankungen, zum Beispiel:

  • vaskuläre Syndrome (Durchblutungsstörungen des Gehirns),
  • Parkinson-ähnliche Syndrome
  • Gangstörungen.


Eine Besonderheit des Zentrums (ZGGF) ist die Bündelung von psychiatrischer, neurologischer, neuropsychologischer und geriatrischer Kompetenz innerhalb einer Einrichtung.

 

Andere Arbeitsschwerpunkte innerhalb des ZGGF sind klinische Studien zur Wirksamkeit neuer Medikamente bei Demenzerkrankungen, und die Forschung zur Diagnostik und Behandlung geistiger Leistungsstörungen.

Kooperationen bestehen u. a. auch mit dem Seniorenbüro der Stadt Freiburg und regionalen Fachleuten und Gremien der Altenarbeit.

Eine besondere Kooperation mit der AOK Baden-Württemberg besteht in der umfassenden Diagnostik von AOK-Patienten mit Gedächtnisstörungen einschließlich Erhebungen zur Qualitätskontrolle.

 

Im Rahmen des Programms UniklinikPlus bieten wir individuelle IGEL-Gesundheitsleistungen an. Die Kosten für diese Leistungen müssen privat bezahlt werden, da sie im Normalfall nicht von den Krankenkassen übernommen werden.

Wir bieten folgende IGEL-Leistungen an:

  • Untersuchung der Gedächtnisleistung bei Menschen ohne vermutete organische Erkrankung
  • Beratung von Angehörigen Demenzkranker, die andernorts diagnostiziert und behandelt werden 

Zentrum für Geriatrie und Gerontologie Freiburg

Lehener Strasse 88
79106 Freiburg

Sekretariat
Anja Scherer
Tel:  0761-270-70980
Fax: 0761-270-70890
Mail: ZGGF-Info@uniklinik-freiburg.de

Ärztliche Leitung des ZGGF

Dr. Bernhard Heimbach

Wissenschaftliche Leitung des ZGGF

PD Dr. Christoph Maurer