Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Freiburg, 05.10.2020

Arzt und Hepatitis-Forscher ordnet Nobelpreis für Medizin ein

Prof. Dr. Robert Thimme steht ab 13 Uhr für Presseanfragen zur Preisvergabe zur Verfügung

Der Nobelpreis für Medizin 2020 wird für die Entdeckung des Hepatitis-C-Virus vergeben. Prof. Dr. Robert Thimme, Ärztlicher Direktor die Klinik für Innere Medizin II am Universitätsklinikum Freiburg, ordnet die Auszeichnung ein. Er ist Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie und Endokrinologie. Thimmes Forschungsschwerpunkt liegt auf dem Gebiet der Immunantwort auf Hepatitis-Viren. Thimme erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Kürzlich wurde er in die Nationale Akademie der Wissenschaften – Leopoldina berufen. Thimme ist Co-Sprecher des Sonderforschungsbereichs  / Transregio 179 „Ursachen der Ausheilung bzw. Chronifizierung von Infektionen mit Hepatitisviren“, der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft mit 11,4 Millionen Euro gefördert wird.

Thimmes Team geht am Beispiel der verschiedenen Hepatitis-Viren der Frage nach, was darüber entscheidet, dass Infektionen zwar bei einigen Patient*innen ausheilen, bei den meisten hingegen einen chronischen Verlauf nehmen. Außerdem wollen die Wissenschaftler*innen ergründen, wie dieses Wissen für neue Therapieansätze genutzt werden kann – was angesichts von mehr als 500.000 chronisch Hepatitis infizierten Personen in Deutschland von großer klinischer Bedeutung ist.


Kontakt:
Prof. Dr. Robert Thimme
Ärztlicher Direktor
Klinik für Innere Medizin II
Universitätsklinikum Freiburg
Telefon: 0761 270-34040
robert.thimme@uniklinik-freiburg.de


Bildquelle: Universitätsklinikum Freiburg / Britt Schilling


Downloads:
Zurück

Universitätsklinikum Freiburg

Zentrale Information
Telefon: 0761 270-0
info@uniklinik-freiburg.de

 

Für Presseanfragen:
Unternehmenskommunikation

Breisacher Straße 153
79110 Freiburg
Telefon: 0761 270-84830
Telefax: 0761 270-9619030
kommunikation@uniklinik-freiburg.de