Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Patient*innenbesuche eingeschränkt möglich | Ambulanztermine finden statt

Patient*innenbesuche am Universitätsklinikum Freiburg eingeschränkt für angemeldete Kontaktpersonen möglich (Minderjährige dürfen von einem Elternteil begleitet werden). Ambulanztermine finden, soweit nicht anders vereinbart, statt. Mund-Nasen-Schutz wird beim Betreten des Universitätsklinikums ausgehändigt. mehr...

Im Fokus

In einem bundesweit beachteten Projekt erarbeiten Freiburger Forschende einen Weg, damit möglichst viele Patienten von der digitalen Krebs-Diagnostik profitieren.

Bei stark schnarchenden Menschen können sich die Atemwege im Schlaf teilweise oder sogar ganz verschließen. Es kommt zu Atemaussetzern. Ein sogenannter Zungenschrittmacher kann Hilfe bringen.

Bei akutem Lungenversagen kann eine Lungenersatzmaschine wichtige Zeit verschaffen. Für eine erfolgreiche Behandlung sind viel Wissen, Erfahrung und speziell geschultes Personal nötig.

Die Corona-Pandemie ist für viele Menschen emotional herausfordernd. Ein Experte des Universitätsklinikums Freiburg gibt praktische Tipps zum Umgang mit Krisen.

Experten des Universitätsklinikums Freiburg warnen vor Badeunfällen von Kindern in Seen, Flüssen oder Outdoorpools.

Die Sprechstunde per Computer oder Smartphone kann eine lange Anreise und Aufenthalte im Wartezimmer ersparen. Das Angebot wird gut angenommen.

Wir überwinden Grenzen für unsere Patient*innen

Wir verbinden als Ort der Hochleistungsmedizin Forschung, Lehre und Krankenversorgung, um unseren Patient*innen eine an den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft ausgerichtete Behandlung zu bieten.

12.000

MITARBEITER*INNEN
 

Unsere Mitarbeiter*innen sind täglich für eine Versorgung im Einsatz, die weit über den Standard hinausgeht.

70.000

STATIONÄRE
FÄLLE

Unsere Expert*innen decken ein breites Spektrum an Fächern ab. Für eine bestmögliche Behandlung der Patient*innen arbeiten sie interdisziplinär zusammen.

 

1.600

BETTEN
 

Unsere Behandlung und Versorgung von Patient*innen ist eng mit der Forschung verknüpft. So können neue Therapien schnell eingesetzt und Leben gerettet werden.