Zu den Inhalten springen
Freiburg, 17.05.2022

Angehörige von Krebserkrankten für Selbsthilfestudie gesucht

In einer Studie des Universitätsklinikums Freiburg werden Belastung und Unterstützungsbedarf von Angehörigen krebserkrankter Menschen untersucht / Weitere Studienteilnehmer*innen gesucht


Eine Krebserkrankung ist nicht nur für die Betroffenen selbst, sondern auch für deren Angehörige ein einschneidendes Lebensereignis und ist mit Belastungen verbunden. Im Rahmen eines Forschungsprojekts möchte das Tumorzentrum Freiburg – CCCF des Universitätsklinikums Freiburg in Kooperation mit dem Haus der Krebs-Selbsthilfe – Bundesverband e.V. die spezifischen Belastungen von Angehörigen krebskranker Menschen untersuchen. Ziel ist es, bedarfsgerechte Unterstützungsangebote für Angehörige zu entwickeln. Das Projektteam von Prof. Dr. Joachim Weis, Inhaber der Stiftungsprofessur für Selbsthilfeforschung, arbeitet eng mit Bundesverbänden der Selbsthilfe sowie Vertreter*innen regionaler Selbsthilfegruppen zusammen. Gefördert wird die Studie von der Deutschen Krebshilfe.

Eltern krebserkrankter Erwachsener gesucht

In der Studie werden Angehörige befragt, welche Belastungen sie erleben, welche neuen Aufgaben sie übernehmen, wie sich die ungewohnte Lebenssituation auf die Beziehung zu den Erkrankten und anderen Mitmenschen auswirkt und welche Unterstützung sie benötigen oder sich wünschen. Nach der Erhebung von Interviews mit Lebenspartner*innen und erwachsenen Kindern von Krebserkrankten werden aktuell noch Eltern erwachsener an Krebs erkrankter Menschen für ein Interview gesucht. Dieses findet online oder telefonisch statt und dauert etwa 30 bis 45 Minuten.

Interessierte melden sich bitte per Mail: cccf.ankerprojekt@uniklinik-freiburg.de oder telefonisch bei den Projektmitarbeiterinnen Sophia Mählmann (0761 270-71562) oder Dr. Martina Breuning (0761 270-71550).


Kontakt
Dr. Martina Breuning
Tumorzentrum Freiburg – CCCF
Universitätsklinikum Freiburg
Telefon: 0761 270-71550
cccf.ankerprojekt@uniklinik-freiburg.de


Zurück

Universitätsklinikum Freiburg

Zentrale Information
Telefon: 0761 270-0
info@uniklinik-freiburg.de

 

Für Presseanfragen:
Unternehmenskommunikation

Breisacher Straße 153
79110 Freiburg
Telefon: 0761 270-84830
Telefax: 0761 270-9619030
kommunikation@uniklinik-freiburg.de