Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Kontextnavigation:

Kunst & Kultur

Die Kunstwerke

14 Bildtafeln, 1956

von HAP Grieshaber

Collagen unter Resopal sowie Farbholzschnitte;
    63 x 81 cm ("Meergötter")
    62,5 x 81 cm ("Am Materpfahl")
    64 x 81 cm ("Pilzhexe")
    39 x 62,5 cm ("Polyphem")
    62 x 41,5 cm ("Hexenfart")
    81 x 113 cm ("Jahrmarkt")
    81 x 112 cm ("Laternenfest")
    62 x 41,5 cm ("Schwarzer König", s.u.)
    81,5 x 112 cm ("Zoologischer Garten")
    81 x 112 cm ("Winterbild")
    81,5 x 112 cm ("Verkündigung an die Hirten")
    81 x 176 cm ("Die Prinzeneisenbahn")
    81 x 112 cm ("Der Wolf kommt")
    62 x 40 cm ("Erzengel")

Universitätsklinikum Freiburg
Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Haus Sonne im Treppenhaus am Osteingang
Matthildenstraße 1

Collagen unter Resopal von HAP Grieshaber

Helmut Andreas Paul Grieshaber, geboren am 15.2.1909 in Rot/Oberschwaben, verstorben am 12.5.1981 in Reutlingen, gehört zu den bedeutendsten und originellsten deutschen Künstlern des Farbholzschnitts im 20. Jahrhundert. Die hier aufgehängte Bilderserie ist eine Auftragsarbeit aus dem Jahr 1956 für das damals neu erbaute Haus Schauinsland der Freiburger Universitäts-Kinderklinik. Die eigens dafür angewandte Technik des Künstlers ist einzigartig: Um den Vorstellungen von Krankenhaus-Hygiene Rechnung zu tragen und das Berühren durch Kinderhände nicht verbieten zu müssen, griff Grieshaber zu Resopal. Aus vorgeharzten, gefärbten Zellulose-Folien wurden die Figuren zurechtgeschnitten und in zwei Schichten angeordnet; Teile anderer Farben wurden nach Art von Intarsien eingelegt. Beim Verpressen der geschnittenen Farbfolien löste sich unter dem Kunstharz die Zellulose als Trägerstoff auf und hinterließ nur die Spur der Arbeit des Künstlers, nicht ihr Material; dabei trat stellenweise ein feines Ausbluten der Farbe an den Rändern auf. Der Graphit und die Blattgoldauflagen hingegen erhielten sich im Harz wie die Fliege im Bernstein. Insgesamt trifft die Bezeichnung "Collagen unter Resopal" am ehesten die von Grieshaber hier verwendete Technik.

Die Bilder wurden 1989 im Freiburger Augustiner Museum restauriert und finden jetzt im renovierten "Haus Sonne" der Freiburger Kinderklinik einen Rahmen, der uns angemessener erscheint als das heutige Haus Schauinsland.

Thema der Serie des Künstlers sind Figuren und Gestalten aus der Welt des Kindes wie auch der Märchenwelt, die ja Kinder und Erwachsene gleichermaßen anspricht: Grieshaber stellt Realistisches und Unwirkliches, Anmutiges und Abscheuliches dar. Der Künstler versucht mit seinen Bildern, den hier betreuten Kindern eine ihnen gemäße Welt zu eröffnen.

Quelle:
hap grieshaber, "Seestern und Tomahawk", vierzehn Collagen unter Resopal und zwei Farbholzschnitte.

Nachwort von W. Boeck.Insel-Verlag, 1965

Collagen und Farbholzschnitte, Schwarzer König, ZKJ

Universitätsklinikum Freiburg

Hugstetter Straße 55
79106 Freiburg
Telefon: 0761 270-0
Telefax: 0761 270-20200
info@uniklinik-freiburg.de