Zu den Inhalten springen

Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin

Leistungsspektrum

Das Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin betreibt das Zentrallabor am Universitätsklinikum Freiburg, das die ambulanten und stationären Patienten des Klinikums mit labordiagnostischen Routine- und Notfallanalysen rund um die Uhr versorgt.

Das Institut bietet ein universitäres Spektrum an Methoden aus den Bereichen der Hämatologie, Hämostaseologie, Molekularbiologie, Immunologie, Endokrinologie und Klinische Chemie an.

Dem Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin obliegt der Auftrag für Forschung und Lehre des Fachs Klinische Chemie. Wir sind eine der größten Einrichtungen am Universitätsklinikum Freiburg und bearbeiten pro Tag ca. 1200 Aufträge mit ca. 5000 Probenmaterialien.

Die Aufträge können vom ärztlichen und pflegerischen Personal am klinischen Arbeitsplatz online erstellt und per Rohrpost innerhalb weniger Minuten ins Labor geschickt werden. Vom Anforderungszeitpunkt über den Probeneingang im Labor bis zum fertig erstellten Befund ist im klinischen Arbeitsplatzsystem jeder Arbeitsschritt transparent und zeitnah abrufbar und nachvollziehbar.

Für Patienten aus der interdisziplinären Notaufnahme, der Stroke Unit oder den Intensivstationen, die sich in Lebensgefahr befinden, können wir so eine extrem kurze Turnaroundzeit erreichen.

Weiterhin übernimmt das Labor auch die Funktion einer Probendrehscheibe für Spezialanalysen, die an interne und externe Labors weitergeleitet werden.

Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin

Hugstetter Straße 55
79106 Freiburg

Für klinikinterne Anfragen nutzen Sie bitte unseren Intranetauftritt (Piepser 12-3533).

Telefon: 0761 270-35160
Telefax: 0761 270-34440

 

Ärztlicher Direktor
Leitender Oberarzt