Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Freiburg, 01.07.2020

Alfred-Breit-Preis 2020 für Freiburger Strahlentherapeutin

Prof. Dr. med. Anca-L. Grosu wurde für ihre herausragende wissenschaftliche Arbeit von der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie gewürdigt

Prof. Dr. med. Anca-L. Grosu, Ärztliche Direktorin der Klinik für Strahlenheilkunde des Universitätsklinikums Freiburg, wurde für ihre wissenschaftlichen Arbeiten zur Integration der biologischen Bildgebung in die Strahlentherapie-Planung mit dem diesjährigen Alfred-Breit-Preis ausgezeichnet. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird jährlich von der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) vergeben und gilt als eine der renommiertesten Auszeichnungen in diesem Feld.

„Ich freue mich sehr über diese große Anerkennung und Würdigung unserer Arbeit, die ohne die exzellente Kooperation mit den Kolleg*innen im Tumorzentrum Freiburg – CCCF nicht möglich wäre“, bedankt sich Grosu. Mit ihrem Team entwickelt die Strahlentherapeutin neue Methoden, die mit Hilfe der biologischen Bildgebung eine präzise, personalisierte und individualisierte Strahlenbehandlung ermöglichen. Bei der biologischen Bildgebung werden Stoffwechselvorgänge von Tumoren sichtbar gemacht, die eine genauere Unterscheidung der Krebszellen von gesunden Zellen ermöglicht. „Mit dieser Methode können wir das gesunde Gewebe in der Umgebung des Tumors wesentlich besser schützen. Dieser Ansatz ist ein wichtiger Schritt zur personalisierten Krebstherapie“, sagt Grosu.

Zur Person: Prof. Dr. med. Anca-L. Grosu

Grosu studierte Medizin an der Universität Cluj-Napoca (Klausenburg) in Rumänien und ging anschließend nach München, wo sie von 1990 bis 2006 am Klinikum Rechts der Isar der Technischen Universität München tätig war. Nach einem Forschungsjahr an der Harvard Medical School in Boston, USA, wurde Grosu 2007 Direktorin der Klinik für Strahlenheilkunde am Universitätsklinikum Freiburg. 2018 wurde sie in die Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina berufen und ist seit Januar 2020 stellvertretende Senatorin der Sektion Radiologie der Leopoldina Akademie.

Der Alfred-Breit-Preis erinnert an einen der Wegbereiter der modernen Strahlentherapie, Prof. Dr. Alfred Breit, und wird seit 2012 von der DEGRO jährlich vergeben. Die Auszeichnung würdigt herausragende Forschungsarbeiten und Entwicklungen in der Radioonkologie, die zu erkennbaren Fortschritten in der Krebstherapie beitragen.

Bildunterschrift: Prof. Dr. med. Anca-L. Grosu ist die diesjährige Empfängerin des Alfred-Breit-Preises.
Bildquelle: Privat

Kontakt:
Prof. Dr. Anca-Ligia Grosu
Ärztliche Direktorin
Klinik für Strahlenheilkunde
Universitätsklinikum Freiburg
Telefon: 0761 270-94610
anca.grosu@uniklinik-freiburg.de

 


Downloads:
(187.9 KB, jpg)
Zurück

Universitätsklinikum Freiburg

Zentrale Information
Telefon: 0761 270-0
info@uniklinik-freiburg.de

 

Für Presseanfragen:
Unternehmenskommunikation

Breisacher Straße 153
79110 Freiburg
Telefon: 0761 270-84830
Telefax: 0761 270-9619030
kommunikation@uniklinik-freiburg.de