Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Gezielte Betreuung von Risikoschwangeren

Geburtshilfe

(02.09.2019) Auch bei schwierigen Schwangerschaften gut versorgt: Neue Räumlichkeiten für Risikoschwangere befinden sich direkt neben den Kreißsälen der Klinik für Frauenheilkunde des Universitätsklinikums Freiburg

Bei mehr als 1.900 Geburten jährlich stehen den Schwangeren die Hebammen, Gynäkologinnen und Gynäkologen sowie Kinderärztinnen und Kinderärzte der Klinik für Frauenheilkunde des Universitätsklinikums Freiburg zur Seite. Nicht immer verläuft eine Schwangerschaft problemlos. Insbesondere bei sogenannten Risikoschwangerschaften müssen die werdenden Mütter engmaschig überwacht und betreut werden. Seit Ende August 2019 stehen deshalb speziell für Risikoschwangere Zimmer direkt neben dem Kreißsaal bereit.

Gemeinsam wird der neue Bereich eröffnet: mit dabei (v.l.n.r.) André Doherr, Pflegedienstleiter, Cäcilie Fey, Leitende Hebamme, Helmut Schiffer, Pflegedirektor des Universitätsklinikums Freiburg, Dr. Mirjam Kunze, Ärztliche Leiterin Geburtshilfe und Perinatologie und Oberärztin Dr. Filiz Markfeld-Erol.

„Dank der neuen zusätzlichen Räume können wir Risikoschwangere noch besser versorgen und bei der Geburt optimal begleiten“ sagt Prof. Dr. Maximilian Klar, Kommissarischer Ärztlicher Direktor der Klinik für Frauenheilkunde. Als Risikoschwangerschaften können beispielsweise Mehrlinge, Präeklampsie, drohende Frühgeburten oder eine Diabeteserkrankung der werdenden Mutter gelten. Insgesamt sechs Schwangere in diesen besonderen Situationen kann das Team der Geburtshilfe des Universitätsklinikums Freiburg in den neuen Räumlichkeiten versorgen.

Kurze Wege für Risikoschwangere

Durch die unmittelbare Nähe zum Kreißsaal können Hebammen die Wehentätigkeit der Patientinnen und Herztöne des Kindes engmaschig überwachen. „Wir haben unsere Risikoschwangeren vollumfänglich im Blick und können bei Komplikationen noch schneller reagieren“, sagt PD Dr. Mirjam Kunze, Ärztliche Leiterin Geburtshilfe und Perinatologie an der Klinik für Frauenheilkunde. Geht die Geburt in die entscheidende Phase, profitieren die werdenden Mütter von noch kürzeren Wegen. Darüber hinaus garantiert zusätzliches Personal eine gezielte Betreuung: „Wir freuen uns, dass für diese spannende und herausfordernde Aufgabe fünf neue Hebammenstellen vorgesehen sind“, sagt André Doherr, Pflegedienstleiter der Klinik für Frauenheilkunde.

Einblick in einen der neuen Räume für Risikoschwangere.

Geburt am Universitätsklinikum Freiburg

Das Universitätsklinikum Freiburg begleitet werdende Eltern während der gesamten Schwangerschaft. Bei Geburtsvorbereitungskursen und Kreißsaalführungen können sich Schwangere und deren Partner mit dem Angebot des Klinikums vertraut machen. Die Geburtsräume des Klinikums gewährleisten Rückzug und Intimität und sind gleichzeitig mit modernem Notfallequipment ausgestattet. Während der Geburt wird jede Schwangere durch Hebamme und Ärztin beziehungsweise Arzt betreut, Kinder- und Narkoseärzte sind bei Komplikationen rund um die Uhr im Haus. Auf der Wochenstation werden Mutter und Neugeborenes als Einheit betrachtet und individuell betreut.

Weitere interessante Artikel

50 Jahre Hilfe für die Allerkleinsten

Sie leisten lebensnotwendige Hilfe, wenn das Leben zu früh beginnt: Seit genau 50 Jahren versorgen spezialisierte Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegekräfte am Universitätsklinikum Freiburg Früh- und Neugeborene auf höchstem medizinischem Niveau auf eine speziell eingerichteten Frühgeborenen-Intensivstation.

Sind Baldrian, Lavendel und Co in der Schwangerschaft sicher?

Ob pflanzliche Wirkstoffe gegen psychische Beschwerden während der Schwangerschaft anstelle von synthetischen Arzneistoffen unbedenklich sind, untersuchen Forscher des Universitätsklinikums Freiburg gemeinsam mit Züricher und Basler Kollegen.

Suche nach Artikeln

Universitätsklinikum Freiburg

Zentrale Information
Telefon: 0761 270-0
info@uniklinik-freiburg.de    

 

Unternehmenskommunikation

Breisacher Straße 153
79110 Freiburg
Telefon: 0761 270-84830
Telefax: 0761 270-9619030
kommunikation@uniklinik-freiburg.de