Zu den Inhalten springen

Wir überwinden Grenzen

Kunst & Kultur

Künstlerinnen und Künstler

Aiga Müller-Stadler

* 1944 in Wildeshausen; † 25.12011 in Berlin; deutsche Künstlerin; lebte und arbeitete in Berlin und Rugendorf

1965 - 1972 Studium an der Staatl. Akademie f. Bildende Künste Karlsruhe bei Horst Antes, Jürgen Goertz, Außenstelle Freiburg bei Peter Dreher
1971 Meisterschülerin bei Peter Dreher
1973 - 1974 Stipendium des DAAD für London, Royal College of Art
1989 Arbeitsstipendium des Senators für Kulturelle Angelegenheiten Berlin

Von 1965 bis 1972 studierte Aiga Müller an der Staatlichen Akademie für Bildende Künste in Karlsruhe bei Horst Antes und Jügen Goetz. Im Jahr 1971 war sie Meisterschülerin bei Peter Dreher in der Außenstelle der Karlsruher Akademie in Freiburg. Zwischen 1973 und 1974 nahm sie ein Stipendium des DAAD für das Royal Collage of Arts in London wahr. 1989 erhielt sie ein Arbeitsstipendium des Senators für Kulturelle Angelegenheiten in Berlin. Ihr Werk umfasst Malerei ebenso wie Skulptur, darunter die Gruppe der "Scherbenobjekte", plastische Portrais und Gegenstände mit mosaikhafter Oberfläche, die aus Keramikresten, Porzellanknöpfen oder Muscheln bestehen. In Freiburg schuf Aiga Müller 1987 ein Wandbild am Haus "Sonne" in der Kinderklinik Freiburg.

 

eigene Seite: www.aigamueller.de

Universitätsklinikum Freiburg

Hugstetter Straße 55
79106 Freiburg
Telefon: 0761 270-0
info@uniklinik-freiburg.de